merken

Polizei sucht vier rechte Schläger

In Leuben haben Unbekannte drei Jugendliche zweimal verprügelt - mit Fäusten und einem Baseballschläger. Das Operative Abwehrzentrum ermittelt - die Täter sollen aus der rechten Szene stammen.

Dresden. Das Operative Abwehrzentrum der Dresdner Polizei sucht vier junge Männer, die in Leuben drei Jugendliche verletzt haben.

Die Männer sollen am 13. September um 23:10 Uhr bei einer Rangelei an der Straßenbahnhaltestelle Rottwerndorfer Straße in Dresden-Leuben drei Jugendliche im Alter von 16 bzw. 17 Jahren leicht verletzt haben. Danach flüchteten die Schläger. Die Geschädigten stiegen in eine Straßenbahn der Linie 2 in stadtauswärtiger Richtung ein. Ein Zeuge, der die Rangelei beobachtet hatte, rief die Polizei. Die Beamten konnten die Geschädigten an der nächsten Haltestelle kontaktieren und den Sachverhalt aufnehmen.

Anzeige
Qualität, Eleganz, Design
Qualität, Eleganz, Design

Der Massivholzspezialist Möbel Wikinger präsentiert ab sofort seine neue Kollektion. Nicht nur das Preis-Leistungsverhältnis ist einzigartig.

Auf dem Heimweg trafen die Jugendlichen auf Höhe der Melli-Beese-Straße 12 erneut auf die vier Angreifer. Die gingen sofort zum Angriff über und schlugen mit Fäusten und einem Baseballschläger auf die Jugendlichen ein. Danach flüchteten die Männer in unbekannte Richtung. Bei der Auseinandersetzung erlitten zwei Jugendliche leichte Verletzungen und ein 16-Jähriger eine mittelschwere Verletzung, die im Krankenhaus versorgt werden musste. Die Geschädigten und Zeugen beschrieben die Tatverdächtigen als rechtsorientiert. So soll ein Angreifer eines der Opfer gefragt haben, ob er „Antifa“ sei.

Die vier Schläger sollen ca. 18 bis 25 Jahre alt sein und sehr kurze Haare tragen. Alle vier waren mit dunklen Sachen bekleidet. Das Operative Abwehrzentrum hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 2233 zu melden. (szo)