merken

Polizei sucht Zeugen

Der Fahrer eines goldfarbenen Audis floh in Schlangenlinien vor der Polizei, in einer Firma richteten Unbekannte mit einem Gabelstapler immensen Schaden an: Diese und weitere Polizeimeldungen gibt es hier.

© dpa

In der Radeberger Vorstadt floh der Fahrer eines goldfarbenen Audis in Schlangenlinien vor der Polizei, in einer Firma in Großzschachwitz richteten Unbekannte mit einem Gabelstapler immensen Schaden an: Diese und weitere Polizeimeldungen gibt es hier.

Aus dem Dresdner Polizeibericht vom 10. Juni

Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss - Zeugenaufruf

Zeit: 09.06.2014, gegen 18.00 Uhr | Ort: Dresden-Dresdner Heide

Am Montagabend wurden Polizeibeamte auf die Fischhausstraße gerufen. Laut Zeugenhinweisen war dort der Fahrer eines goldfarbenen Audis in Schlangenlinien unterwegs. Auf einem Tankstellengelände an der Fischhausstraße konnten die Polizisten das beschriebene Fahrzeug ausfindig machen. Der Fahrer (27) des Wagens zeigte sich sehr aggressiv. Mitten im Gespräch mit den Beamten startete der junge Mann den Wagen und fuhr davon.

Die Beamten folgten dem Audi in landwärtige Richtung. Der junge Mann fuhr teils in Schlangenlinien, bremste abrupt ab, versuchte trotz Gegenverkehr zu überholen und verursachte an der Kreuzung Radeberger Straße/Ullersdorfer Straße beinahe einen Verkehrsunfall. Dort überholte er ein anderes Auto, das gerade abbiegen wollte.

In Radeberg konnten die Polizisten das Fluchtfahrzeug schließlich stoppen. Wie sich herausstellte, stand der 27-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Weiterhin war der Mann nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins.

Zeugen bzw. Betroffene werden gebeten, sich bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden.

Schuhdiebe gestellt

Zeit: 10.06.2014, 02.00 Uhr | Ort: Dresden-Trachenberge

In der vergangenen Nacht stellten Dresdner Polizeibeamte zwei Einbrecher (21, 31) auf frischer Tat.

Die beiden Männer waren in ein Mehrfamilienhaus an der Kalkreuther Straße eingebrochen. Aus dem Treppenhaus stahlen sie drei Paar Sportschuhe, danach verließen sie das Haus wieder.

Der Anwohner eines gegenüberliegenden Wohnhauses, der den Einbruch bemerkt hatte, alarmierte unterdessen die Polizei. Die Beamten konnten die Tatverdächtigen wenig später dingfest machen. Die beiden Männer wurden vorläufig festgenommen. Das Diebesgut hatten sie noch bei sich.

Unbekannte verursachten 200.000 Euro Schaden - Zeugenaufruf

Zeit: 17.05.2014, 00.00 Uhr bis 04.00 Uhr | Ort: Dresden-Großzschachwitz

In der Nacht zum 17.05.2014 drangen Unbekannte in das Firmengelände eines Energiezulieferers Am Lugaer Graben ein.

Hier benutzten sie einen Gabelstapler und beschädigten im Kesselhaus diverse Hochdruckdampfleitungen, Rohrleitungen und Abstützungen im Umfeld. Entwendet wurde nichts. Die Folgeschäden belaufen sich auf rund 200.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen: Hinweise werden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen.

Streit eskalierte

Zeit: 06.06.2014, 19.30 Uhr | Ort: Dresden-Friedrichstadt

Am vergangenen Freitag kam es in einem Ausländerwohnheim an der Waltherstraße zu einem folgenschweren Streit.

Zunächst kam es zu einem verbalen Disput zwischen drei Indern im Alter von 22, 30 und 38 Jahren. Als der Streit eskalierte, verletzten sich die Kontrahenten gegenseitig mit einem Messer sowie einem Stuhlbein. Dabei erlitten die beiden Älteren schwere Verletzungen, sie werden gegenwärtig in Krankenhäusern stationär behandelt. Der Jüngere musste ambulant versorgt werden.

Staatsanwaltschaft und Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

Einbruch in Bäckerei

Zeit: 08.06.2014, 23.30 Uhr bis 09.06.2014, 08.30 Uhr | Ort: Dresden-Trachau

In der Nacht zum Montag brachen Unbekannte in eine Bäckerei an der Großenhainer Straße ein. Die Täter hebelten ein Fenster an der Rückfront des Gebäudes auf und stiegen in die Räume ein. Dort versuchten sie vergeblich, einen Tresor zu öffnen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro.

Einbruch in Café

Zeit: 08.06.2014, 14.00 Uhr bis 09.06.2014, 08.00 Uhr | Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Am Pfingstwochenende hebelten Unbekannte das Fenster eines Cafés an der Kamenzer Straße auf. Anschließend drangen sie in die Räume ein und stahlen Zigaretten und Alkohol. Weiterhin versuchten sie einen Tresor aufzubrechen. Sie scheiterten jedoch. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

Unbekannte machten sich an zwei Lkw zu schaffen

Zeit: 07.06.2014 bis 09.06.2014 | Ort: Dresden-Gorbitz

An der Schlehestraße entfernten Unbekannte die Plane eines Lkw und begaben sich auf die Ladefläche. Von dort stahlen sie einen Werkzeugkoffer sowie ein Schweißgerät. Zum entstandenen Schaden liegen keine Angaben vor.

Zeit: 07.06.2014, bis 09.06.2014 | Ort: Dresden-Reick

Auch an der Otto-Mohr-Straße machten sich Unbekannte an einem Lkw zu schaffen: Die Täter drangen in den Laderaum des Fahrzeuges ein und stahlen einen Fernseher. Schadensangaben liegen nicht vor.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 09.06.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 20 Verkehrsunfälle mit zwei verletzten Personen.

1 / 8
Anzeige
Berufe mit Hochspannungs-Garantie
Berufe mit Hochspannungs-Garantie

Der erste digitale DREWAG-Ausbildungstag setzt frische Energien für die Berufswahl frei.