merken

Polizei sucht Zeugen zu Einbruch

Kriminelle waren in der Vorwoche im Kamenzer Einkaufszentrum „An der Windmühle“ auf Raubzug. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

© Jonny Linke

Kamenz. Für viel Aufsehen sorgte Ende der Vorwoche ein Raubzug von Einbrechern im Kamenzer Einkaufszentrum „An der Windmühle“. Die Täter stiegen übers Dach ein und schnitten sich mit dem Trennschleifer durch Wände, Tresore und einen Geldautomaten. Fünf Geschäfte suchten sie heim und waren wohl vor allem auf Bargeld aus. Der Einbruch sei laut Polizei sehr gut vorbereitet gewesen und das Terrain ausgekundschaftet worden. Sie waren vor allem auf Bargeld aus. So knackten sie auch den Geldautomaten im Eingangsbereich. Dabei löste in mindestens einem Fall eine Farbmarkierungspatrone aus und färbte nicht nur die Geldscheine, sondern sehr wahrscheinlich auch die Bekleidung sowie das Gesicht oder die Hände der Täter mit blauer Farbe. Die hafte sehr hartnäckig.

Anzeige
So sparen Sie bei der Autoversicherung 

Haben Sie schon mal überlegt, wie Ihre Autoversicherung günstiger wird? Wer bis zum 30. November 2019 wechselt, profitiert von bis zu 15 Prozent Rabatt.

Davon erhofft sich die Polizei Hinweise auf die Täter. In welcher Höhe sie Bargeld erbeutet haben, sei noch nicht abschließend geklärt. Die Summe wird auf mehrere 10 000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei erneuert zugleich noch einmal den Zeugenaufruf: Wer kann Hinweise zu verdächtigen Fahrzeug-/Personenbewegungen in der Nacht von Mittwoch, dem 24. Januar, 22 Uhr bis zum Donnerstag, dem 25. Januar, 5 Uhr um das Einkaufszentrum mit dem Kaufland herum machen?

Die Ermittler wollen in Erfahrung bringen, ob es Pkw-Bewegungen gab, die untypisch für Zeit und Ort sind. Oder ob sich Personen im Vorfeld über Sachverhalte erkundigt haben, beispielsweise über Anlieferungen und Streifen durch Wachdienste über Videoausstattungen von Verkaufseinrichtungen und Baupläne. Auch könnten Personen aufgefallen sein, die ohne erkennbaren Anlass zum Einkaufen möglicherweise mehrfach in den Märkten unterwegs waren. Hinweise auf andere mögliche Zeugen sind ebenfalls gesucht. Die Polizei nimmt Informationen in Kamenz unter der Telefonnummer 03578/352-0 entgegen. (SZ/ha)