merken

Polizei überführt mit Glück Dieb

Ein 27-jähriger Pole hatte ein Fahrrad, Drogerieartikel und Sportsachen gestohlen.

Am Dienstag gegen 16.50 Uhr kontrollierte eine Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe der Polizei am Uferweg in Zittau einen 27-jährigen polnischen Staatsbürger. Dieser führte ein Fahrrad und einen Rucksack mit. Kurz zuvor hatten die Beamten jedoch beobachtet, wie der Mann eine geeignete Stelle zum Überqueren der Neiße suchte. Eine Kontrolle in seinem Rucksack brachte mehrere Drogerieartikel, darunter Parfüm der Marken „MEXX“ und „Bruno Banani“, sowie ein Deutschland-Trikot und eine Hose mit Verkaufsetikett eines bekannten Zittauer Sportartikelgeschäfts ans Licht. Einen Kaufbeleg für die Waren konnte der Mann nicht vorweisen.

Nach einer Rücksprache mit dem Polizeirevier Zittau sollte der Mann wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls zur Dienststelle gebracht werden. Bei dieser Überführungsfahrt wurde die Streife von einem Bürger angehalten, der den Beamten mitteilte, dass ihm das Fahrrad gestohlen wurde. Die Beschreibung stimmte mit dem festgestellten Fahrrad des Polen überein. Der rechtmäßige Besitzer des Fahrrades konnte die Rahmennummer und den Fahrradtyp nennen, die mit dem vor Ort festgestellten Daten identisch waren. Durch diesen glücklichen Umstand konnte dem Bürger sein Fahrrad sofort wieder übergeben werden, teilt die Polizei mit. In der Folge bestätigte sich der Tatverdacht gegen den Beschuldigten. Die Ermittlungen ergaben, dass sowohl die Drogerieartikel aus dem Einkaufsmarkt an der Christian-Keimann-Straße, als auch die Kleidung aus dem Sportartikelgeschäft entwendet wurden. Gegen den Mann läuft nun ein Strafverfahren, die Landespolizei übernahm die weitere Bearbeitung. (SZ)

Anzeige
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage

In Hainichen kann ab sofort sicher, sorglos und sozial wertvoll Geld angelegt werden.