merken

Meißen

Polizei übt den Ernstfall in Meißen

In Teilen der Stadt kann es zu Schussgeräuschen kommen. Für Anwohner sind die jedoch unbedenklich.

In der Polizeiübung hat ein Mann mehrere Menschen mit einer Schusswaffe verletzt und ist auf der Flucht.
In der Polizeiübung hat ein Mann mehrere Menschen mit einer Schusswaffe verletzt und ist auf der Flucht. © dpa

Meißen. Aktuell üben mehr als 100 Beamte der Polizeidirektion Dresden den Fall einer lebensbedrohlichen Gefahrenlage auf einem Firmengelände an der Ziegelstraße.

In dem Szenario hat ein Mann mit einer Schusswaffe unvermittelt mehrere Menschen verletzt. Er befindet sich auf der Flucht und macht dabei von seiner Waffe Gebrauch.

Anzeige
Eine Frage der Ehre

Ist Russland immer an allem schuld? Die IHK Dresden möchte am 05.11.2019 gemeinsam mit Russland-Interessierten diskutieren und Erfahrungen austauschen.

Es handelt sich um eine Übung! Für Anwohner und Passanten besteht keine Gefahr!

Im Bereich der Ziegelstraße sowie der Hermann-Grafe-Straße ist mit Schussgeräuschen zu rechnen. Weiterhin kann es kann dort zu Sperrungen kommen.

An der Übung sind neben den Polizeirevieren Meißen, Riesa und Großenhain die Interventionskräfte der Polizeidirektion Dresden sowie Feuerwehr und Rettungskräfte beteiligt. Hauptziel der Übung ist es, das gemeinsame Handeln aller zu trainieren.

Die Übung dauert voraussichtlich bis in die späten Nachmittagsstunden an.