merken
Radeberg

Fahrrad gegen Autotür gerammt

Eine Uneinigkeit im Straßenverkehr endet in Wachau mit einer Sachbeschädigung und einer Anzeige gegen einen Fahrradfahrer.

Bei einem Überholmanöver kommt es am Sonntag in Wachau fast zu einer Kollision zwischen einem Auto- und einem Fahrradfahrer. Danach macht der Radfahrer seiner Wut Luft.
Bei einem Überholmanöver kommt es am Sonntag in Wachau fast zu einer Kollision zwischen einem Auto- und einem Fahrradfahrer. Danach macht der Radfahrer seiner Wut Luft. © Symbolfoto: Rene Meinig

Wachau. Am Sonntagnachmittag sind zwei Verkehrsteilnehmer An der Ziegelei in Wachau offenbar in Streit geraten. Das teilte die Polizei am Montag mit. 

Ein 56-jähriger VW-Fahrer wollte demnach einen Fahrradfahrer auf der Straße An der Ziegelei überholen. Kurz zuvor hatte der Radfahrer jedoch beschlossen, nach links abzubiegen. Durch Ausweichen und starkes Abbremsen konnte der Tiguan-Fahrer einen Zusammenstoß verhindern. Der Radfahrer brach seinen Abbiegevorgang ab und fuhr nach rechts an den Fahrbahnrand. Der VW-Fahrer Pkw hielt ebenfalls an. 

Anzeige
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken

schaffer-mobil feiert 30. Jubiläum. Es warten Workshops, Top-Neuheiten und jede Menge Angebote. Vor allem Gebrauchte werden zum Schnäppchen.

"Plötzlich kam der bislang unbekannte Fahrradfahrer quer über die Fahrbahn gelaufen und stieß mindestens einmal mit seinem Vorderrad gegen die Beifahrerseite des Tiguan", schildert die Polizei die folgende Auseinandersetzung. Der VW-Fahrer habe die Sachbeschädigung angezeigt. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Radeberg und dem Rödertal lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radeberg