merken

Zittau

Taschendiebe bestehlen Seniorinnen

Die Täter schlugen haben am Donnerstag in den Landkreisen Görlitz und Bautzen gleich viermal zu - immer mit derselben Masche.

Symbolbild
Symbolbild © Oliver Killig/dpa

Taschendiebe haben am Donnerstagvormittag in den Landkreisen Görlitz und Bautzen gleich viermal mit derselben Masche Beute gemacht. Die Täter hatten es auf die Portemonnaies von Kundinnen in Einkaufsmärkten abgesehen. Die Geldbörsen befanden sich jeweils in den Handtaschen, welche im Einkaufswagen abgestellt waren. Das teilt Katharina Korch, Pressesprecherin der Polizeidirektion Görlitz, mit.

In den vier Fällen, die der Polizei bekannt sind, soll es sich vornehmlich um Täterinnen gehandelt haben, die gemeinsam agierten. Die stahlen insgesamt mehrere Hundert Euro. In allen Geldbörsen befanden sich auch persönliche Dokumente und EC-Karten.

Großes Glück kann so klein sein

Hellwach oder im lieblichen Schlummer zeigen sich die süßen Babys. In unserer Themenwelt Stars im Strampler gibt es den Nachwuchs zu sehen.

Geschädigt waren in sämtlichen Fällen Frauen. So traf es zuerst eine 62-Jährige an der Zittauer Ziegelstraße. In Bautzen an der Neusalzaer Straße wurde wenig später eine 74 Jahre alte Dame Opfer. Kurz darauf fehlte einer 68-jährigen Seniorin an der Dresdener Straße in Bischofswerda das Portemonnaie.

Bestohlene aus Radeberg und Zeugen gesucht

Auch in Radeberg haben Diebe einer Rentnerin beim Einkauf den Geldbeutel gestohlen. "Leider verließ die Geschädigte den Tatort an der Dresdener Straße vor Eintreffen der Polizei und hinterließ keine Angaben zu ihrer Person. Sie war offenbar sehr aufgelöst und wohnt vermutlich in der Nähe des Marktes", so Korch. Eine Zeugin habe von dem Vorfall berichtet.

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach der Geschädigten. Wer kann Angaben zu ihr oder dem Vorfall machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 3520 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (SZ)

Die Polizei mahnt, Wertsachen beim Einkaufen nicht aus dem Blick zu lassen und bestenfalls am Körper zu tragen.

Mehr lokale Nachrichten aus Zittau und dem Umland lesen sie hier.