merken

Niesky

Polizei zieht Klein-Lkw aus dem Verkehr

Die Beamten erblickten am Dienstag das in Richtung Görlitz fahrende Fahrzeug auf der A4 und stoppten es. Denn damit lag etwas im Argen.

Symbolbild ©  dpa

Autobahnpolizisten haben am späten Dienstagvormittag einen überladenen Klein-Lkw, der auf der A4 in Richtung Görlitz unterwegs war, in der Nähe der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf aus dem Verkehr gezogen. Das Fahrzeug machte einen merklich überladenen Eindruck. Die Beamten begutachteten es daher kurz darauf eingehend, teilt die Polizeidirektion Görlitz mit.

365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Tatsächlich transportierte der 34-jährige Fahrer bei einem zulässigen Gesamtgewicht von dreieinhalb Tonnen derart schwere Gegenstände, dass der Zeiger der Waage auf rund 4400 Kilogramm schnellte. Die Beamten verboten ihm weiterzufahren, bis die überschüssige Ladung beseitigt ist. (SZ)

Mehr lokale Artikel:

www.sächsische.de/niesky

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special