merken

Dresden

Polizei zieht marode Lkw aus dem Verkehr

Gleich vier mangelhaften Lastern haben die Beamten bei einer Kontrolle auf der A4 die Weiterfahrt verboten.

Bein Anblick dieser "Bremsanlage"  stehen nicht nur Polizisten die Haare zu Berge.
Bein Anblick dieser "Bremsanlage" stehen nicht nur Polizisten die Haare zu Berge. © Polizei

Einsatzkräfte der Polizei haben am Donnerstag an der Raststätte Dresdner Tor routinemäßig Lastkraftwagen überprüft. Dabei gerieten vier Fahrzeuge aus Aserbaidschan ins Visier der Beamten. 

 Die Trucks wiesen erhebliche Mängel an den Bremsanlagen auf, bei zwei Sattelzügen waren zudem die Reifen zerschlissen. Als wäre das noch nicht genug, war bei allen vier Fahrzeugen aus der einstigen Sowjetrepublik auch die Ladung unzureichend gesichert.

Großes Glück kann so klein sein

Hellwach oder im lieblichen Schlummer zeigen sich die süßen Babys. In unserer Themenwelt Stars im Strampler gibt es den Nachwuchs zu sehen.

Wegen der Mängel wurden die Fahrzeuge vor Ort stillgelegt. Die Polizei begleitete den Konvoi schließlich in eine nahe gelegene Werkstatt. Zudem mussten die Fahrer eine Sicherheitsleistung von mehreren Hundert Euro entrichten. Die Zahlung dient dazu, Straf- und Ordnungswidrigkeiten auch bei Nicht-EU-Bürgern zu ahnden. (SZ/mja)