Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sachsen
Merken

23-Jähriger bedroht Zugbegleiterin auf der Strecke Chemnitz-Leipzig

Auf der Strecke der Mitteldeutschen Regiobahn zwischen Chemnitz und Leipzig hat ein 23-Jähriger am Montagabend eine Zugbegleiterin bedroht. Außerdem hatte er Drogen dabei.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Polizei ermittelt gegen einen 23-Jährigen. Er soll eine Frau bedroht haben.
Die Polizei ermittelt gegen einen 23-Jährigen. Er soll eine Frau bedroht haben. ©  René Meinig (Symbolfoto)

Geithain. Die Polizei ermittelt gegen einen 23-Jährigen, nachdem dieser in der Mitteldeutschen Regiobahn zwischen Chemnitz und Leipzig eine Zugbegleiterin bedroht haben soll.

Nach Angaben einer Polizeisprecherin war der junge Syrer am späten Montagabend in Richtung Leipzig unterwegs, als es zu dem Vorfall kam. Als die Zugbegleiterin die Bundespolizei alarmierte, flüchtete der Mann am Bahnhof Geithain.

"Die Bundespolizei bat bei der Landespolizei um Unterstützung. Bei der Fahndung rund um den Tatort wurde der Flüchtige wenig später durch Kräfte des Streifendienstes des Polizeireviers Borna gestellt", so die Sprecherin weiter.

Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten nach eigenen Angaben eine geringe Menge Betäubungsmittel. Gegen den 23-Jährigen wird nun wegen des illegalen Besitzes von Drogen sowie wegen der Bedrohung ermittelt. (SZ/ehl)