Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dresden
Merken

23-Jähriger soll versucht haben, Frau in Dresden umzubringen

Die Polizei hat einen Mann in der Dresdner Seevorstadt festgenommen. Er soll versucht haben, eine 28-Jährige zu töten, nachdem er sie offenbar sexuell missbrauchte.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Polizei hat in der Dresdner Seevorstadt einen 23-Jährigen festgenommen. Er soll versucht haben, eine Frau zu töten.
Die Polizei hat in der Dresdner Seevorstadt einen 23-Jährigen festgenommen. Er soll versucht haben, eine Frau zu töten. © René Meinig

Dresden. Einsatzkräfte haben in der Nacht zum Freitag einen 23-Jährigen in der Seevorstadt festgenommen. Der Deutsche steht im Verdacht, eine 28-Jährige erst sexuell missbraucht zu haben. Anschließend soll er versucht haben, sie zu töten, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.

Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat den Ort - ein Mehrfamilienhaus - abgesperrt und bereits in der Nacht mit der Spurensicherung begonnen. Gleichzeitig wurden erste Befragungen durchgeführt.

Der Beschuldigte befindet sich in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauerten an, so die Staatsanwaltschaft. Aus ermittlungstaktischen Gründen seien derzeit keine weiteren Angaben - insbesondere zum Tathergang oder Motiv - möglich. (SZ/sr)