merken
Sachsen

39-Jährige in Chemnitz niedergestochen

In Chemnitz ist eine 39 Jahre alte Frau mit Reizgas attackiert und niedergestochen worden. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

Ein junger Mann soll eine 39-Jährige in Chemnitz niedergestochen haben.
Ein junger Mann soll eine 39-Jährige in Chemnitz niedergestochen haben. © Friso Gentsch/dpa

Chemnitz. Ein junger Mann soll im Chemnitzer Ortsteil Altendorf eine 39 Jahre alte Frau niedergestochen haben. Das Opfer hatte am Dienstag noch die Polizei darüber informiert, dass der 18-Jährige versuche, in ihre Wohnung in einem Mehrfamilienhaus einzudringen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Vor Ort trafen die Beamten den Verdächtigen an, der sich leicht verletzt im Treppenhaus aufhielt. Die 39-Jährige lag mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ihrer Wohnung. Gegen den mutmaßlichen Täter wurde am Mittwoch Haftbefehl erlassen.

Ersten Ermittlungen zufolge soll der 18-Jährige gewaltsam in die Wohnung der Frau eingedrungen und sie zunächst mit Reizgas attackiert haben. Anschließend soll er die Frau niedergestochen haben, die in einem Krankenhaus notoperiert werden musste.

LandMAXX - Baumärkte und Baustoffzentren
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen

LandMAXX ist der freundliche, kreative und innovative Nahversorger für alle, die in Haus, Hof und Garten gern selbst anpacken.

Zu möglichen Motiven und Hintergründen der Tat wurden zunächst keine Angaben gemacht. (dpa)

Mehr zum Thema Sachsen