merken
Dippoldiswalde

71-Jähriger fällt auf EC-Karten-Betrüger rein

Der Glashütter ließ Unbekannte an seine Karte heran - mehrere Tausend Euro sind weg. In einem zweiten Betrugsfall blieb es beim Versuch.

Symbolfoto.
Symbolfoto. © dpa

Seine Unwissenheit und seine Gutgläubigkeit musste ein 71-jähriger Mann aus Schlottwitz bei Glashütte am Sonnabend mit mehreren Tausend Euro bezahlen. Bereits vergangene Woche bekam er eine offensichtlich fingierte E-Mail, in der ihm eine Systemumstellung bei der Sparkasse angezeigt wurde. 

Wie die Polizei berichtet, folgte nun am Sonnabend ein Anruf, bei dem er im Zusammenhang mit der Umstellung aufgefordert wurde, seine EC-Karte in ein mobiles TAN-Gerät zu stecken und einen TAN einzugeben. Mit TANs werden beim Online-Banking Überweisungen und andere Transaktionen autorisiert. Später stellte der Senior fest, dass von seinem Konto unberechtigt mehrere Tausend Euro abgebucht wurden.

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

Auch in einem anderen Fall haben in den vergangenen Tagen Betrüger zumindest versucht, einem Älteren Geld abzunehmen. So wurde zwischen Donnerstag  und Freitag eine 80-jährige Pirnaerin von einem Unbekannten angerufen, der ihr mitteilte, dass sie 45.000 Euro gewonnen hätte. Um den Gewinn einzulösen, sollte sie als eine Art Gebühr Playstation-Karten im Wert von 900 Euro erwerben. Wie die Polizei mitteilte, ließ sich die Frau darauf nicht ein, sodass kein Schaden entstand. Sie zeigte die Sache vielmehr bei der Polizei an.

Noch mehr Nachrichten aus Pirna, Freital, Dippoldiswalde und Sebnitz.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde