Pirna
Merken

A17: Bundespolizei fasst gesuchten Dieb

In einem Reisebus entdeckten Beamte einen verurteilten Straftäter. Seine Fahrt endete im Gefängnis.

Von Erik Geipel
 1 Min.
Teilen
Folgen
Im Gewerbegebiet Dohna kontrollierten Beamte einen Reisebus. Einer der Insassen wurde per Strafbefehl gesucht.
Im Gewerbegebiet Dohna kontrollierten Beamte einen Reisebus. Einer der Insassen wurde per Strafbefehl gesucht. © Archiv/Marko Förster (Symbolfoto)

Die Bundespolizei fasste im Gewerbegebiet Dohna in der Nähe der A17 einen 31-Jährigen, der wegen schwerem Bandendiebstahl in drei Fällen gesucht wurde. Die Polizisten kontrollierten die Insassen eines Reisebusses mit rumänischer Zulassung unmittelbar nach der Einreise aus der Tschechischen Republik.

Bei der Überprüfung des 31 Jahre alten Mannes stellten die Beamten fest, dass dieser zur Festnahme durch das Landgericht Köln ausgeschrieben war. Der Mann wurde zu einer Strafe von zwei Jahren und Sechs Monaten verurteilt. Die Bundespolizei brachte den Mann in die Justizvollzugsanstalt Bautzen, wo er noch eine Restfreiheitsstrafe von 402 Tagen verbüßen muss.