merken
Löbau

Bahnhöfe verschmutzt, Zug muss bremsen

In Eibau haben Kinder einen Böller gezündet, in Neugersdorf schmierte ein "Max" herum und in Zittau spielten Unbekannte Tic-Tac-Toe an den Wänden.

Kinder haben den Haltepunkt in Eibau verschmutzt zurückgelassen.
Kinder haben den Haltepunkt in Eibau verschmutzt zurückgelassen. © Bundespolizei

Kinder haben am Samstagabend am Bahnhof in Eibau einen Einsatz der Bundespolizei ausgelöst. So sah eine Zugbegleiterin, dass sie sich mit ihren Fahrrädern im Gleisbereich aufhielten. Daraufhin musste der Trilex eine Schnellbremsung einleiten.

Daraufhin begaben sich mehrere Streifen zum Haltepunkt. Bereits nach zehn Minuten traf die erste ein, sah aber keine Kinder mehr. "Vielmehr stellten die Beamten fest, dass der Wartebereich stark verschmutzt war", berichtet Bundespolizei-Sprecher Ronny Probst. So lagen Alufolie, Essensreste und Plastetüten auf dem Bahnsteig und zerbrochene Glasflaschen im Gleisbereich. Auch einen gezündeten "Polenböller" entdeckten die Polizisten.

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

"Eine eintreffende Zeugin teilte ihnen mit, dass sie einen lauten Knall wahrgenommen hat und kurz darauf mehrere Kinder mit Fahrrädern vom Haltepunkt in Richtung B96 gefahren sind", so Probst. Die Beamten dokumentierten die Verunreinigung und leiteten Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein.  

"Max war hier" steht auf dem Geländer geschrieben.
"Max war hier" steht auf dem Geländer geschrieben. © Bundespolizei

Am Bahnhof Neugersdorf haben Unbekannte mit schwarzem Edding-Stift und blauer Farbe hantiert. So stellten Bundespolizisten am Freitagnachmittag fest, dass auf der Infotafel die Buchstaben "of" standen, auf dem Geländer lasen sie "Max war hier" und mit einem spitzen Gegenstand waren die Buchstaben "MDMA" und ein Herz" eingeritzt. 

Und am Bahnhof Zittau haben Unbekannte auf den Innenwänden Tic-Tac-Toe gespielt. Die Zentrale der Deutschen Bahn AG meldete den Vorfall am Freitagvormittag. "Mittels rotem Stift beschmierten die Täter die Wände mit drei Spielflächen und einem Schriftzug auf einer Gesamtgröße von einem Quadratmeter", teilt Ronny Probst mit. "Auch wenn es wahrscheinlich dem Zeitvertreib diente, stellen diese Schmierereien eine Straftat dar." Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. 

Im Bahnhof Zittau haben Unbekannte Tic-Tac-Toe gespielt
Im Bahnhof Zittau haben Unbekannte Tic-Tac-Toe gespielt © Bundespolizei

Die Bundespolizei Ebersbach hat die Sachbeschädigungen aufgenommen und Ermittlungsverfahren eingeleitet. 

Wer Hinweise geben kann, soll sich unter 03586 76020 melden.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau