merken
PLUS Niesky

Quitzdorf: Brand in der Bungalow-Siedlung

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind am Montagmorgen in einer Anlage am Stausee im Einsatz gewesen, nachdem Hausbesitzer ihren Kamin anmachten.

Ein Bungalow in einer Siedlung am Quitzdorfer See hat am Montagmorgen gebrannt. Die Kameraden mussten das Dach öffnen
Ein Bungalow in einer Siedlung am Quitzdorfer See hat am Montagmorgen gebrannt. Die Kameraden mussten das Dach öffnen © LausitzNews.de/Patrick Jank

In einer Siedlung am Quitzdorfer Stausee ist am Montagmorgen ein Brand ausgebrochen. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei rückten aus.

Diese trafen vor Ort auf die Besitzer eines Holz-Bungalows, aus dem Qualm drang. Das Senioren-Ehepaar hatte wohl zuvor den Kamin angeheizt. Während der Mann unverletzt blieb, musste seine Frau leicht verletzt und wegen Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.

Anzeige
Familienabenteuerland Sachsen
Familienabenteuerland Sachsen

Die schönsten Regionen Sachsens, die besten Ausflugsziele und kulinarischen Highlights. Hier gibt's Geheimtipps, die garantiert noch nicht Jeder kennt.

Möglicherweise sei es beim Nachlegen mit Holz zu einer thermischen Überlastung gekommen, teilt Polizeisprecher Sebastian Ulbrich mit. Kurz gesagt: Es wurde zu heiß. Beim Nachheizen hätte es stark geraucht. Scheinbar sei auch Glut aus dem Kamin gefallen, so Sebastian Ulbrich. Glücklicherweise stellte sich schnell heraus, dass es nur um einen Brand der Außenwand im Bereich des Abgasrohres handelte. Doch die genaue Brandursache soll ein Ermittler am Dienstag feststellen.

Die Feuerwehr löschte die Flammen und öffnete das Dach, um an eventuell vorhandene Glutnester in der Decke zu gelangen. Im Einsatz sind 19 Kameraden mit sechs Fahrzeugen gewesen, berichtet der Nieskyer Einsatzleiter Sebastian Noll. Rund zwei Stunden dauerte der Einsatz der Ortswehren aus Niesky, See und Stannewisch. Auch die Feuerwehr vermutet, dass es einen technischen Defekt oder eine Überhitzung der Anlage womöglich waren.

"Zum Glück waren wir schnell vor Ort, sodass ein größerer Schaden verhindert werden konnte", bilanziert der Einsatzleiter. Zudem hätte der Brand über die Bäume auch auf andere Bungalows in der Siedlung übergreifen können. Dennoch beläuft sich der Schaden nach Polizeiangaben auf rund 12.000 Euro.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky