merken
PLUS Görlitz

Wohnungsbrand in Görlitz: Mieterin entfacht Feuer

Eine Frau hat für einen Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei auf der Melanchthonstraße gesorgt. Der Donnerstagabend endete im Krankenhaus.

Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und drei Kameraden im Einsatz.
Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und drei Kameraden im Einsatz. © lausitznews.de

In einer Wohnung auf der Melanchthonstraße in Görlitz ist am Donnerstagabend ein Brand ausgebrochen. Eine Anwohnerin sah den Qualm und wählte den Notruf. Sofort eilten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zum Einsatz.

Vor Ort trafen sie in der Wohnung auf die 49-jährige Mieterin. "Offenbar hat sie das Feuer in der Wohnstube selbst entfacht", teilt Polizeisprecherin Anja Leuschner mit. Die Frau hätte demnach einen unbekannten Gegenstand verbrannt. "Warum, ist noch unklar." Dabei entstand ein Schaden von 1.000 Euro am Laminat.

Anzeige
Kommen Sie ins Team der WOGENO
Kommen Sie ins Team der WOGENO

Die WOGENO Wohnungsgenossenschaft Zittau eG bietet für engagierte Bewerber ein attraktives und verlässliches Arbeitsumfeld.

Die Kameraden löschten die Flammen. Die Frau erlitt eine Rauchgasvergiftung. Rettungskräfte brachten sie ins Krankenhaus. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung eingeleitet.

Mehr zum Thema Görlitz