Dippoldiswalde
Merken

Bundespolizei schnappt jugendliche Sprayer in Geising

Das Graffiti am Haltepunkt war noch frisch, als die Täter flüchteten. Doch die Polizei erwischte zumindest einen Künstler.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Die Bundespolizei erwischte am Wochenende jugendliche, die am Haltepunkt Graffitis sprühten.
Die Bundespolizei erwischte am Wochenende jugendliche, die am Haltepunkt Graffitis sprühten. © dpa

Eine mobile Streife der Bundespolizei war am Sonnabendnacht unter anderem am Haltepunkt in Geising unterwegs. An einem Gebäude und am Wetterschutzhaus auf dem Bahnsteig bemerkten die Beamte zwei frischaufgebrachte Graffiti. Bei der Kontrolle des Bahnsteiges erkannten die Einsatzkräfte, dass sich drei Personen am anderen Ende gerade entfernten.

Als die Personen die Polizisten erkannten, traten sie die Flucht über eine Wiese in Richtung Innenstadt an. Kurze Zeit später stellten die Beamten zwei 16 Jahre alte Jugendliche. Bei der Durchsuchung des Rucksackes fanden die Polizeikräfte bei einem der Jugendlichen eine Lack-Sprühdose und sechs verbotene Feuerwerkskörper auf. Zudem hatte er noch ein Einhandmesser mit.

Diese aufgefundenen Sachen und vermutlichen Tatmittel wurden durch die Bundespolizei sichergestellt. Die Jugendlichen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in Geising entlassen. (SZ)