Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Deutschland & Welt
Merken

Unerfahrener Busfahrer beschäftigt die Polizei

Ein niedersächsischer Busfahrer hat es geschafft, innerhalb von nur eineinhalb Stunden dreimal von der Fahrbahn abzukommen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Nach einem missglückten Wendemanöver steckte der Bus fest.
Nach einem missglückten Wendemanöver steckte der Bus fest. © Polizeiinspektion Hildesheim

Lamspringe. Ein Busfahrer ist im niedersächsischen Landkreis Hildesheim innerhalb von eineinhalb Stunden dreimal von der Straße abgekommen. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei in der Nacht zu Donnerstag mitteilte.

Der 33-Jährige habe zunächst in einer Ortschaft der Gemeinde Lamspringe die Umrandung einer Verkehrsinsel touchiert. Kurz darauf sei er beim Wenden auf einem Acker steckengeblieben. Ein Traktor habe den Bus wieder herausgezogen. Der Fahrer fuhr dann in Richtung Lamspringe weiter.

Am Ortseingang habe er eigenen Angaben zufolge Gas und Bremse verwechselt, teilte die Polizei mit. Der Bus sei erneut auf einen Acker geraten. Der Chef des Fahrers habe sich dann um das Fahrzeug gekümmert. Der 33-Jährige sei wegen "Unaufmerksamkeit und Unerfahrenheit" so unsicher gefahren, schrieb die Polizei. Keine Angaben machte sie zunächst dazu, ob sich Passagiere in dem Bus befanden. (dpa)