Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Pirna
Merken

Busfahrer in Dippoldiswalde angegriffen

Der Fahrer eines Busses wurde von einem Fahrgast geschlagen und beleidigt. Das und mehr aus dem aktuellen Polizeibericht in SOE.

 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Symbolfoto.
Symbolfoto. © SZ/Uwe Soeder

Ein 58-jähriger Busfahrer ist am Donnerstagabend in Dippoldiswalde angegriffen und leicht verletzt worden. Der Mann fuhr in Richtung Altenberg, als es zu einem Streit mit einem 45-jährigen Fahrgast wegen eines Hundes kam. Dabei wurde der Busfahrer geschlagen und beleidigt. An einer Haltestelle verließ der Täter den Bus. Gegen den Deutschen wird wegen Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.

Langenwolmsdorf: In Graben gefahren

Eine 61-jährige Autofahrerin ist bei einem Unfall am Donnerstagabend in Langenwolmsdorf bei Stolpen leicht verletzt worden. Die Frau war mit einem VW Fox auf der S 159 in Richtung Langenwolmsdorf unterwegs, als sie nach rechts von der Fahrbahn abkam und in einen Graben fuhr. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. Der Sachschaden beträgt etwa 2.500 Euro.

Drogen in Freitaler Wohnung gefunden

Polizisten des Reviers Freital-Dippoldiswalde ermitteln gegen eine Frau wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln am Donnerstagvormittag in Freital-Deuben. Die 34-Jährige war auf der Dresdner Straße unterwegs. Als sie einen Streifenwagen sah, floh sie. Kurze Zeit später wurde die Ungarin gestellt und kontrolliert. Dabei fanden die Beamten Amphetamine bei der Frau. Zudem bestand ein Haftbefehl gegen sie. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden unter anderem weitere Drogen, Utensilien zur Drogenherstellung sowie gestohlene Kennzeichen gefunden.

Freital: Gebäude mit Farbe besprüht

In Freital-Pesterwitz hat ein Unbekannter in der Nacht zu Freitag ein Gebäude am Dorfplatz mit Farbe beschmiert. Eine Zeugin beobachtete den Täter und informierte die Polizei. Die Schriftzüge hatten eine Länge von insgesamt etwa sieben Metern. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Der Staatsschutz ermittelt.

Anhänger verlor Rad auf Sachsenbrücke in Pirna

Der Anhänger eines Traktors hat auf der Sachsenbrücke am Donnerstagvormittag in Pirna ein Rad verloren. Das Gespann eines 58-jährigen Fahrers war in Richtung Pirna-Copitz unterwegs und kam auf dem Seitenstreifen zum Stehen, nachdem sich das Rad gelöst hatte. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro. Die Polizei ermittelt.

Reifen in Hermsdorf beschädigt

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen drei Reifen eines Opel Astra in Hermsdorf (Erzgebirge) beschädigt. Der Schaden beträgt etwa 870 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Zusammenstoß in Reinhardtsdorf

Bei einem Unfall ist am Donnerstagvormittag in Reinhardtsdorf ein Sachschaden von etwa 5.500 Euro entstanden. Der 90-jährige Fahrer eines VW Golf und der 67-jährige Fahrer eines Skoda Superb kamen sich auf der Hauptstraße entgegen. Nach ersten Ermittlungen fuhren sie auf der etwa 5,40 Meter breiten Straße nicht weit genug rechts und stießen daher zusammen. Verletzt wurde niemand.

Mann beschädigte Autos in Pirna

In der Nacht zu Freitag haben Polizisten einen Mann in Pirna in Gewahrsam genommen, der zuvor Autos beschädigt und die Beamten angegriffen hatte. Zeugen hatten den 53-Jährigen auf der Remscheider Straße beobachtet, wie er auf mehrere Autos einschlug. Alarmierte Beamte stellten den Mann, der sich den polizeilichen Maßnahmen widersetzte und zum Schlag gegen die Beamten ausholte. Diese brachten ihn unter Kontrolle und anschließend ins Gewahrsam. Der Deutsche stand mit etwa zwei Promille unter Alkoholeinfluss. Zu den Beschädigungen an den Autos liegen noch keine Angaben vor. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

4.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall in Dohna

Bei einem Auffahrunfall in Dohna ist am Freitagvormittag ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro entstanden. Der 65-jährige Fahrer eines VW Caddy war auf der A17 in Richtung Prag unterwegs und verließ die Autobahn an der Abfahrt Heidenau. An der Ampelkreuzung auf die S 175 fuhr er auf einen Ford Transit eines 60-jährigen Fahrers auf. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (SZ)