merken
Zittau

Wollten Jugendliche Infotafel einschlagen?

Zumindest hat die Polizei diese Meldung erhalten - und machte sich auf den Weg zur Grundschule Hirschfelde. Am Ende gab's eine Anzeige wegen etwas anderem.

Symbolbild
Symbolbild © Archiv,SZ/Uwe Soeder

Eine Streife des Reviers Zittau-Oberland machte sich am Mittwochabend zur Grundschule Hirschfelde auf, weil dort mehrere Jugendliche auf die Infotafel des Geschichtskreises eingeschlagen haben sollen. Das war zumindest die Ausgangsmeldung, wie die Polizei berichtet.

Angekommen, trafen die Beamten sechs Jungen und Mädchen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren an. Schäden stellten die Polizisten keine fest. Jedoch stammten die Jugendlichen aus verschiedenen Haushalten. Demnach folgte eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen die Kontaktbeschränkung.

Anzeige
Vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten
Vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten

Die Managementgesellschaft Gesundheitszentrum des LK GR bietet eine Ausbildung mit hohen Übernahmechancen & attraktiven Perspektiven.

Beamte der Reviere Zittau-Oberland und Bautzen sowie der Bereitschaftspolizei führten am Mittwoch zudem Kontrollen an den Grenzen zu Tschechien und Polen durch. Sie prüften 25 Fahrzeuge und 40 Personen. "Alle Kontrollierten führten die erforderlichen Dokumente sowie aktuelle Corona-Negativ-Tests mit sich", teilt die Polizei mit. Sie ahndete dafür zwei Verkehrsordnungswidrigkeiten. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Weiterführende Artikel

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Infektionszahlen, Polizeikontrollen und die Auswirkungen auf das Leben der Bewohner: Aktuelle Geschichten und Entwicklungen dazu sind hier zu lesen.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau