merken
Zittau

Frau lügt Polizisten an

Die Polizei hat auf der Frauenstraße in Zittau kurz vor Mitternacht eine 38-Jährige kontrolliert. Die verstieß nicht nur gegen die Corona-Regeln.

Symbolbild
Symbolbild © Karl-Josef Hildenbrand /dpa

Eine Streife des Reviers Zittau-Oberland hat am Dienstag gegen 23.30 Uhr eine 38-Jährige an der Frauenstraße kontrolliert, die keinen triftigen Grund für ihren Ausflug nennen konnte. Zudem machte sie falsche Angaben zu ihrer Person, wie die Polizei mitteilt. Somit erhielt die Deutsche nicht nur eine Anzeige aufgrund des Verstoßes gegen die Ausgangssperre, sondern auch eine wegen falscher Namensangabe.

Ebenfalls am Dienstagabend stoppten Beamte der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz in Neugersdorf einen Opel. Dabei stellten sie vier Straftaten und eine Ordnungswidrigkeit fest. "Aufgefallen ist das Auto, weil die angebrachten Kennzeichen nicht zum Fahrzeug gehörten", so die Polizei. Der 40-jährige deutsche Fahrer war nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins, die auf dem Kennzeichen angebrachten Zulassungs- und Tüv-Plaketten stammen von einem anderen Fahrzeug, der Opel war nicht versichert und ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,56 Promille. Die Polizisten stellten die Kennzeichen sicher. (SZ)

Anzeige
Aktuelle Stellenangebote der Region
Aktuelle Stellenangebote der Region

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job und wollen in der Region bleiben? Diese Top Unternehmen der Region Löbau-Zittau bieten attraktive freie Stellen an.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau