merken
PLUS Löbau

Corona: "Stiller Protest" verliert 100 Teilnehmer

Gerade mal noch 134 Menschen haben am Sonntag an der B96 von Zittau bis Oppach gestanden. Dafür war dieses Mal tierisch was los am Fahrbahnrand.

Beim Protest entlang der B96 dominiert weiter die Reichsfahne, wie hier im Mai 2020.
Beim Protest entlang der B96 dominiert weiter die Reichsfahne, wie hier im Mai 2020. © Matthias Weber (Archiv)

Der "stille Protest" entlang der B96 hat innerhalb einer Woche stark an Zugkraft verloren. Erstmals seit dem 4. Juli haben wieder weniger als 200 Kritiker der Corona-Politik von Zittau bis Oppach teilgenommen. Damals registrierte die Polizei 130 Menschen. Am vergangenen Sonntag kamen 134 zusammen - und damit 100 weniger als die Woche zuvor.

In Mittelherwigsdorf und Friedersdorf trafen die Beamten erneut keinen Teilnehmer an. Und in Oppach - das bisher als Hotspot der "stillen Protestler" galt - musste sich am Sonntag den Spitzenplatz mit Ebersbach teilen. Dort kamen jeweils 35 Demonstranten zusammen. Dahinter folgten Eibau (27), Oderwitz (24), Zittau (10) und Neusalza-Spremberg (3). Im Eibauer Ortsteil Walddorf erblickten die Polizisten einen Menschen im Hasenkostüm. Im gesamten Revierbereich Bautzen kamen 89 Teilnehmer zusammen - und damit 12 mehr als die Woche zuvor. Auch in Hoyerswerda trafen die Beamten seit Wochen wieder mal "stille Protestler" an der B96 an: 8 an der Zahl.

QF Passage Dresden
Dresdens schönste Einkaufs-Passage feiert
Dresdens schönste Einkaufs-Passage feiert

Die QF-Passage am Neumarkt wird 15 Jahre alt. Grund genug für eine große Party - und jede Menge exklusive Geschenke.

Dominiert hat am vergangenen Sonntag von Zittau bis Oppach erneut die Fahne des Deutschen Reiches, die 20 Mal vertreten war. Dahinter rangierten Deutschland (14), Sachsen (9) und die Oberlausitz (6). Zudem erblickten die Beamten zwei Fahnen der fragwürdigen QAnon-Bewegung sowie von Norwegen. Je einmal vertreten waren die der USA, von Schlesien, Russland, der AfD und eine, die den Frieden symbolisierte.

Ein Teilnehmer hielt in Oppach das Plakat mit der Aufschrift "Bleibt ruhig ... ist erst die 4. Welle". In Eibau stand auf einem: "Keine Experimente". Alles Dargestellte war ohne strafrechtliche Relevanz, teilt die Polizei mit.

Die Demo an der Dresdner Straße in Zittau zum Thema "Wahrung unserer Grundrechte" war als einzige angemeldet. Für den Rest gab's wieder eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

Mehr zum Thema Löbau