Zittau
Merken

Leitung gestohlen: Stadtrat ohne Telefon und Internet

Unbekannte haben auf dem Grundstück von Thomas Homilius an der B99 in Leuba 100 Meter Kabel abgezwackt. Sie waren schon das dritte Mal da.

Von Thomas Christmann
 1 Min.
Teilen
Folgen
Schon zum dritten Mal herrscht bei Thomas Homilius "Kein Anschluss unter dieser Nummer".
Schon zum dritten Mal herrscht bei Thomas Homilius "Kein Anschluss unter dieser Nummer". © Rafael Sampedro Archiv

Der Ostritzer Stadtrat Thomas Homilius (AfD) ist nach einem Diebstahl der Telekom-Leitung ohne Telefon- und Internetanschluss.

In der Nacht zum Mittwoch haben sich Unbekannte auf sein Grundstück an der B99 in Leuba begeben. Auf drei Abschnitten zwischen den Masten trennten sie das freiliegende Kabel durch. "Wie sie das gemacht haben, ist mir ein Rätsel", sagt der 75-Jährige. Auf jeden Fall bestand bei der geringen Stromstärke auch keine Lebensgefahr. Der Stehlschaden beläuft sich auf 200 Euro, der Sachschaden auf 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt.

Thomas Homilius hat schon den dritten Diebstahl dieser Art bei ihr melden müssen. Bei den ersten Malen vor Jahren haben die Diebe die Masten noch ausgegraben, war das Kabel auf Rollen aufgehängt. "Dadurch konnte die Leitung auf der gesamten Länge bis zur nächsten Befestigung gestohlen werden", erklärt er. Danach haben Mitarbeiter der Telekom Klemmen angebracht, die das Kabel halten. Doch auch die haben die Diebe nicht davon abhalten können. Für diesen Freitag hat sich erneut ein Bautrupp angekündigt, die nun eine neue Leitung anbringt. Erreichbar bleibt Thomas Homilius trotzdem - über Handy.

Anzeige Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien
Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien
Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien

ZVON - Wir bewegen die Region Mit dem Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON) durch Ostsachsen, die Oberlausitz und das Dreiländereck.