merken
Dippoldiswalde

Dipps: 13.000 Euro von 90-Jährigem gestohlen

In Dippoldiswalde wird der Senior auf der Straße angesprochen und ließ den Fremden in seine Wohnung. Danach fehlte das Geld.

© Symbolfoto: André Braun

Ein dreister Diebstahl ereignete sich am Mittwochvormittag in Dippoldiswalde. Ein fremder Mann sprach auf der Straße einen 90-jährigen Mann an und gab sich als Bekannter aus. Unter einem Vorwand gelangte er in die Wohnung des Seniors, lenkte diesen ab und nahm 13.000 Euro Bargeld aus einer Kassette, teilt die Polizei mit. Anschließend ging er unvermittelt aus der Wohnung. (SZ)

Weitere Polizeimeldungen

Exhibitionist gestellt – Zeugen gesucht

Freital. Am Donnerstagmorgen haben Polizisten an der Poisentalstraße einen jungen Mann gestellt, der zuvor im Bereich An der Weißeritz/Brückenstraße an seinem unbedeckten Geschlechtsteil manipuliert hatte. Zeugen hatten den Mann beobachtet und gesehen, wie er auch vor vorbeilaufenden Kindern agierte. Sie informierten die Polizei. Die Beamten stellten den 19-Jährigen kurze Zeit später, nahmen ihn fest und ermitteln nun wegen exhibitionistischer Handlungen vor Kindern. (SZ)

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Geschehen machen können sowie Geschädigte, die der Mann belästigt hatte. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 4832233 entgegen.


Alkohol aus Einkaufsmarkt geraubt

Pirna. Am Mittwoch hat eine Frau in einem Markt an der Dresdner Straße eine Flasche Whisky gestohlen und dabei die Angestellten des Marktes bedroht. Die 42-Jährige hatte gegen 13.45 Uhr den Markt betreten und sich die Flasche aus dem Regal genommen. Danach entnahm sie ein Messer aus der Auslage, bedrohte die Mitarbeiter und verließ das Geschäft. Alarmierte Polizisten stellten die Deutsche vor dem Markt und nahmen sie fest. Zudem stellten sie das Messer sowie den Alkohol sicher und fertigten eine Anzeige wegen Raubes. (SZ)


Jugendliche mit Betäubungsmitteln erwischt

Heidenau. Am Mittwoch stellten Polizisten aus Pirna mehrere Jugendliche in einem Park an der Ernst-Schneller-Straße und fanden bei vier Anwesenden Betäubungsmittel. Die Beamten waren kurz vor 18 Uhr wegen einer Lärmbelästigung gerufen worden. Bei der Prüfung des Sachverhaltes trafen die Beamten auf sieben Personen und fanden bei einem 18-Jährigen Tabletten sowie eine kleine Menge Cannabis. Ein 16-Jähriger hatte Utensilien zum Drogenkonsum dabei, an denen noch Cannabisreste zu finden waren. Ein weiterer 16-Jähriger hatte ein Tütchen mit Cannabis einstecken. Bei einem 19-Jährigen fanden die Polizisten mehrere Tütchen mit Cannabis. Sie stellten die Betäubungsmittel sicher und fertigten gegen die 16- bis 18-jährigen Deutschen Anzeigen wegen Besitzes von Betäubungsmitteln. Der 19-jährige Deutsche muss sich wegen Handels mit Betäubungsmitteln verantworten. (SZ)


Mit mehr als 2,9 Promille am Steuer

Neustadt. Unter erheblichem Alkoholeinfluss hat sich ein 61-Jähriger am Mittwochnachmittag ans Steuer gesetzt. Zeugen bemerkten Alkoholgeruch bei dem Mann, nachdem dieser mit einem Kia Ceed beinahe einen Unfall auf dem Promenadenweg verursacht hatte. Sie hielten den 61-Jährigen bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei fest. Ein Test ergab einem Wert von mehr als 2,9 Promille. Die Beamten stellten den Führerschein des Mannes sicher. Sie ermitteln nun wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Deutsch-Kasachen. (SZ)


Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Wilsdruff. Am Montag hat ein unbekannter Autofahrer einen weißen VW Polo auf dem Parkplatz eines Drogeriemarkts an der Straße Am Gewerbepark beschädigt. Der Unfall muss sich 16.55 und 17.20 Uhr ereignet haben. Der Verursacher verließ unerlaubt den Unfallort. Am Polo blieb ein Schaden von rund 2.500 Euro zurück. Ersten Ermittlungen zufolge soll es sich bei dem Unfallwagen um einen Transporter gehandelt haben. (SZ)

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrer des Unfallwagens machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 4832233 entgegen.

1 / 5
Weihnachten
Weihnachten kommt schneller als gedacht
Weihnachten kommt schneller als gedacht

Machen Sie Weihnachten zu etwas ganz Besonderem. Geschenketipps, Rezepte und Bastelideen finden Sie in der Weihnachtswelt von sächsische.de.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde