merken
Dresden

Dresden: Frau donnert mit Auto übers Gleis

Erst hängt der Mercedes fest, dann gibt die Fahrerin richtig Gas. Dabei wird nicht nur der Wagen beschädigt. Die Polizei lässt daraufhin pusten.

Für eine Fahrt übers Straßenbahngleis ist wohl kein Auto gemacht. Die Fahrerin eines Mercedes-Benz musste diese Erfahrung in der Nacht zum Sonntag in Dresden machen.
Für eine Fahrt übers Straßenbahngleis ist wohl kein Auto gemacht. Die Fahrerin eines Mercedes-Benz musste diese Erfahrung in der Nacht zum Sonntag in Dresden machen. © Roland Halkasch

Dresden. In Kaditz ist in der Nacht zum Sonntag eine Mercedes-Fahrerin mit ihrem Auto ins Straßenbahn-Gleisbett geraten. Doch anstatt stehen zu blieben und auf den Abschleppdienst zu warten, gab die junge Frau Gas. Mit aller Macht kämpfte sie sich mit ihrem Kombi durch den Schotter und über die Gleise. Am Ende konnte sie den Mercedes-Benz zwar aus dem Gleisbett befreien und auf die Brockwitzer Straße abbiegen. Doch die Aktion hatte Folgen.

Der Mercedes wurde bei dem Manöver so schwer beschädigt, dass massiv Betriebsstoffe ausliefen. Eine Ölspur war das Ergebnis. Außerdem beschädigte sie den Gleiskörper. Die Polizei stellte bei der Fahrerin einen Atemalkoholwert von 0,86 Promille fest. Eine
Blutentnahme wurde angeordnet, der Führerschein wurde eingezogen.

Anzeige
Wachstum ist grün bei ZIMM
Wachstum ist grün bei ZIMM

Innovation & Tradition: ZIMM sucht junge, dynamische Fachkräfte (m/w/d).

Die Spur der Verwüstung: Eine Ölspur schlängelt sich über die Straßenbahngleise in Kaditz.
Die Spur der Verwüstung: Eine Ölspur schlängelt sich über die Straßenbahngleise in Kaditz. © Roland Halkasch
Die Feuerwehr hatte reichlich zu tun, dass Öl zu binden.
Die Feuerwehr hatte reichlich zu tun, dass Öl zu binden. © Roland Halkasch
Bei der Aktion demolierte die Mercedes-Fahrerin die Straßenbahngleise.
Bei der Aktion demolierte die Mercedes-Fahrerin die Straßenbahngleise. © Roland Halkasch

Weiterführende Artikel

Auto landet in Dresden im Gleisbett

Auto landet in Dresden im Gleisbett

Der Straßenbahnverkehr mit fünf Linien musste unterbrochen werden. Eine Fahrerin war im Stadtzentrum falsch abgebogen.

Wenn die Fahrt im Gleisbett endet

Wenn die Fahrt im Gleisbett endet

Gleich zwei Autos geraten in Dresden auf ungewohntes Terrain – und legen damit Bahnen der DVB zeitweise lahm.

Die Polizei gibt den entstandenen Sachschaden mit 15.000 Euro an. Die Übigauer Berufsfeuerwehr nahm die ausgetretenen Betriebsstoffe auf. Der Straßenbahnverkehr nach Kaditz war unterbrochen. Die Dresdner Verkehrsbetriebe setzten einen Ersatzverkehr ein. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden