merken
Dresden

Dresden: Geflüchteter Fahrer wird gesucht

Am Kaufpark Nickern musste ein Transporter ausweichen. Dabei prallte er gegen einen Mast. Nun sucht die Polizei nach einem geflüchteten Autofahrer.

Der Fahrer des roten Transporters ist unverletzt geblieben.
Der Fahrer des roten Transporters ist unverletzt geblieben. © Roland Halkasch

Update, 28. Mai, 13.55 Uhr: Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls, der sich am Mittwoch um 10.15 Uhr auf er Tschirnhausstraße ereignet hat. Dort ist ein 58-Jähriger mit einem Transporter verunglückt. Er kam von der Dohnaer Straße und wollte in Richtung Michaelisstraße fahren. Aus einer Ausfahrt kam ein unbekanntes Auto und fuhr auf die Tschirnhausstraße auf. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der 58-Jährige nach links aus und stieß dabei gegen den Mast, der auf die Straße fiel. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 14.500 Euro. Der Pkw verließ die Unfallstelle ohne anzuhalten.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die etwas zu diesem Auto sagen können. Hinweise nehmen die Beamten unter Telefon 0351 4832233 entgegen.

Anzeige
Service-Ingenieure & -Techniker gesucht!
Service-Ingenieure & -Techniker gesucht!

Die Applied Materials GmbH in Dresden, ein Weltmarktführer in der Halbleiter-, Elektronik- und Displaybranche, sucht ab sofort Unterstützung im Kundensupport.

Das war bisher über den Unfall bekannt

Dresden. Die Tschirnhausstraße ist im Abschnitt zwischen Dohnaer und Michaelisstraße derzeit in beide Richtungen voll gesperrt. Das teilt die Stadtverwaltung am Donnerstagmittag mit. Grund ist ein Autounfall, der sich dort bereits am Mittwoch ereignet hat. Bei dem Unfall ist Öl auf die Fahrbahn ausgelaufen, das bislang durch die Feuerwehr nicht entfernt werden konnte.

Die Ölspur wird nun durch Abfräsen einer sehr dünnen Schicht des Asphalts beseitigt. Anschließend muss zunächst die Fahrbahnmarkierung in betroffenen Bereich erneuert werden. Die Arbeiten dauern noch etwa bis 15 Uhr an. Anschließend wird die Tschirnhausstraße wieder für den Verkehr freigegeben.

Am Kaufpark Nickern hatte ein Transporter einen Lichtmast zu Fall gebracht. Der Renault Trafic war am Mittwoch gegen 10.15 Uhr auf der Tschirnhausstraße unterwegs, als ein Auto plötzlich vom Bauhaus-Parkplatz rechts auf die Straße abbog. Vermutlich hatte der Autofahrer den Transporter übersehen. Der Renault-Fahrer wich daraufhin aus und prallte frontal gegen einen Lichtmast. Der Autofahrer hielt nicht an, er entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Der Unfall verursachte nur Sachschaden, unter anderem an diesem Mast.
Der Unfall verursachte nur Sachschaden, unter anderem an diesem Mast. © Roland Halkasch

Ersten Angaben zufolge blieb der Transporter-Fahrer unverletzt. Jede verlor das Fahrzeug eine große Menge an Betriebsstoffen, sich auf der Straße in Richtung Prohlis verteilten. Die Löbtauer Wache der Berufsfeuerwehr und die Lockwitzer Stadtteilfeuerwehr schickten daraufhin Einsatzkräfte, um die Fahrbahn zu reinigen. Die Polizei ermittelt. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden