merken
Dresden

Dresden: Zwei Verletzte nach Unfällen

Ein Fußgänger ist in der Neustadt von einem Autofahrer angefahren worden, nur wenige 100 Meter entfernt ist ein Radfahrer in die Prießnitz gestürzt.

Die Dresdner Polizei ermittelt zu zwei Unfällen.
Die Dresdner Polizei ermittelt zu zwei Unfällen. © Symbolfoto: Archiv/Rene Meinig

Dresden. Bei Unfällen in Dresden sind ein Fahrradfahrer und ein Fußgänger verletzt worden. So erfasste ein Auto am Samstagabend einen 23-Jährigen auf der Bautzner Straße in Höhe Rothenburger Straße. Der Mann meldete sich gegen 22 Uhr in der Nähe des Unfallortes bei Polizisten und gab zu verstehen, dass er angefahren wurde, teilte die Polizei am Montag mit. Von dem unbekannten Autofahrer fehlt jede Spur. Das Unfallopfer erlitt Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls und bittet um Hinweise (0351/4832233).

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Anzeige
Das SHK-Handwerk ist seine Passion
Das SHK-Handwerk ist seine Passion

Lukas Kurz ist vor allem von der modernen Technik und den handwerklichen Herausforderungen in seinem Beruf fasziniert.

Offenbar selbstverschuldet stürzte ein Radfahrer in der Nacht zum Sonntag auf dem Prießnitzgrundweg. Er kam gegen 4 Uhr aus Richtung Kamenzer Straße. Bei dem Sturz fiel er in die Prießnitz. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von mehr als 1,4 Promille. Die Polizei ermittelt wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Deutschen. (SZ/sr)

Mehr zum Thema Dresden