merken
Löbau

Dieb macht sich erneut strafbar

Die Polizei hat in Eibau einen Skoda aus Tschechien gestoppt. Darin fanden sie Waffen, Werkzeug und Drogen-Zubehör. Auch in Oderwitz endete eine Fahrt.

Ein Teil der bei der Kontrolle gefundenen Sachen.
Ein Teil der bei der Kontrolle gefundenen Sachen. © Bundespolizei

Mehrere Waffen, Aufbruchswerkzeuge, Hilfsmittel zum Stehlen von Fahrzeugen und Drogenutensilien haben Bundespolizisten bei der Kontrolle eines Skoda aus Tschechien am Donnerstagabend auf der B96 in Eibau entdeckt.

Der Fahrer versuchte noch zu flüchten. Doch die Beamten konnten dem Auto folgen und in der Weberstraße in Eibau kontrollieren. Darin saßen ein 29- und ein 37-Jähriger sowie eine 33-Jährige - alle aus Tschechien. Schon als die Beamten an den Skoda herantraten, sahen sie ein unter dem Beifahrerfahrersitz liegendes OBD-Überwindungstool. "Dieses kann zum Diebstahl von Fahrzeugen genutzt werden", teilt die Bundespolizei mit. Da der Fahrer bereits wegen verschiedener Delikte wie Diebstählen der Polizei bekannt war, entschlossen sich die Beamten den Skoda genauer zu kontrollieren.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

In einem Rucksack des Beifahrers fanden sie eine teilgeladene Schreckschusswaffe, ein beidseitig geschliffenes Springmesser, Einwegspritzen, Cliptütchen mit und ohne Anhaftungen und Taschenlampen. Bei der 33-Jährigen entdeckten sie neun gebrauchte Smartphones, die allerdings nicht als gestohlen galten. Der 37-jährige Fahrer besaß Schniefröhrchen und Cliptütchen mit unbekannten Substanzen. Im Fahrzeug lagen noch diverse Zangen, Schraubenzieher, Bolzenschneider und Einweghandschuhe.

Mehrere Verstöße geahndet

Die zur Unterstützung eingetroffene Streife der Landespolizei führte beim Fahrer einen Drogenschnelltest durch, der positiv auf Amphetamine reagierte. Alle Personen mussten zur weiteren Bearbeitung zum Revier nach Zittau.

Gegen den Beifahrer laufen Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Verstoßes gegen das Waffengesetz und gegen den Fahrer wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahren unter berauschenden Mitteln.

Auf der B96 in Oderwitz hat am Freitagmorgen eine Streife ebenfalls ein tschechisches Auto gestoppt. Ein Drogentest bei dem 35-jährigen Fahrer reagierte positiv. "Bei der weiteren Überprüfung stellten die Polizisten fest, dass er keine Fahrerlaubnis besaß und ein Einhandmesser bei sich trug", teilt die Polizei mit. Die Beamten fuhren mit dem Tschechen zur Blutentnahme. Sie erstatten Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Betäubungsmitteln. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Löbau