Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Pirna
Merken

E-Bike vom Campingplatz in Königstein gestohlen

2.800 Euro war das Fahrrad wert, das in der Nacht zum Dienstag verschwand. Dies und mehr aus dem aktuellen Polizeibericht.

 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Symbolfoto.
Symbolfoto. © SZ/Eric Weser (Symbolbild)

Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag ein E-Bike von einem Campingplatz in Königstein gestohlen. Die Täter brachen zwei Schlösser auf und entwendeten das etwa 2.800 Euro teure Fahrrad. Ein weiteres E-Bike hatten die Täter für den Abtransport bereit hingestellt, wurden aber offenbar gestört. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor.

Autofahrer in Polenz unter Alkoholeinfluss

Beamte des Polizeireviers Sebnitz stellten am Montag auf der Polenzstraße in Neustadt einen 63 Jahre alten Autofahrer fest, der sein Auto unter Alkoholeinfluss fuhr. Bei der Kontrolle des Mannes wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der mehr als 0,7 Promille anzeigte. Das Polizeirevier Sebnitz ermittelt wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss.

Glashütte: Vierjähriger bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Hauptstraße in Glashütte wurde ein Kind am Sonntag schwer verletzt. Der Fahrer eines Opel Astra war in Richtung Luchau unterwegs, als der Vierjährige auf die Fahrbahn lief. Der 49-Jährige erfasste den Jungen, der mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus kam. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Breitenau: Zwei Verletzte bei Unfall

Die 83-jährige Fahrerin eines Audi Q3 ist am Sonnabend in Breitenau von der Straße Walddörfchen abgekommen und einen Hang hinuntergefahren. Dabei überschlug sich das Auto. Die Frau erlitt schwere, ein weiterer Insasse (83) im Audi leichte Verletzungen. Der Sachschaden beträgt rund 15.000 Euro.

Heidenau: Seitenscheiben von Autos eingeschlagen

Unbekannte haben am Wochenende die Seitenscheiben von zwei Autos in Heidenau eingeschlagen. Die Täter zerstörten die Seitenscheibe eines Ford Ka auf der Ernst-Thälmann-Straße, stahlen aber nach erster Übersicht nichts. Im Auto versuchten sie, das Lenkrad anzuzünden. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro.

Auf einem Parkplatz an der Bahnhofstraße schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines VW Polo ein. Sie durchsuchten das Auto, stahlen aber nach erster Übersicht nichts. Es entstand rund 500 Euro Sachschaden.

Graupa: Pyrotechnik beschädigt Briefkästen

In der Nacht zum 1. Mai haben Unbekannte in einer Briefkastenanlage an der Kreuzerbergstraße in Graupa Pyrotechnik gezündet. Dabei wurde die Briefkastenanlage und ein Zaun beschädigt. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen laut Polizei noch nicht vor. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Pirna: Mülltonnen brennen auf Sonnenstein

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte zwei Mülltonnen an der Struppener Straße auf dem Pirnaer Sonnenstein in Brand gesetzt. Das Feuer beschädigte auch die Fassade eines Mehrfamilienhauses. Es entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro.

Wilsdruff: Radfahrer mit 2,2 Promille erwischt

Polizisten des Reviers Freital-Dippoldiswalde haben am Sonntagabend in Kaufbach bei Wilsdruff einen Radfahrer gestoppt, der unter Alkoholeinfluss auf der Oberstraße unterwegs war. Den Streifenbeamten fiel der 49-Jährige auf, weil er ohne Licht Fahrrad fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle bemerkten sie Alkoholgeruch. Ein Test ergab mehr als 2,2 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und fertigten die entsprechende Anzeige gegen den Deutschen.

Dippoldiswalde: 17-Jähriger fuhr Moped ohne Fahrerlaubnis

Polizisten des Reviers Freital-Dippoldiswalde haben am Montag in Paulsdorf einen Jugendlichen gestoppt, der ohne die dafür nötige Fahrerlaubnis Motorrad fuhr. Die Streifenbeamten hielten den 17-jährigen Simson-Fahrer auf der Talsperrenstraße an. Das Moped war so umgebaut, dass es eine höhere Leistung hatte und damit als Motorrad galt. Dafür hatte der junge Deutsche allerdings keine Fahrerlaubnis. Die Beamten fertigten die entsprechende Anzeige und stellten die fraglichen Anbauten sicher.

Stolpen: Radfahrer hatte Cannabis einstecken

Polizisten des Reviers Sebnitz ermitteln gegen einen Mann wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Streifenbeamten hielten den 41-Jährigen am Montag auf der Hauptstraße in Langenwolmsdorf an, weil er Rad fuhr und dabei das Handy nutzte. Bei der Verkehrskontrolle gab er etwas Cannabis heraus. Die Beamten fertigten die entsprechenden Anzeigen gegen den Deutschen. (SZ)