merken
Zittau

Autoeinbrecher wird erwischt

Ein Anwohner beobachtete ihn in Zittau und rief die Polizei. In Eibau schmierte ein Unbekannter Zahlen ans Andreaskreuz.

Symbolbild
Symbolbild ©  Claudia Hübschmann

Die Polizei hat in der Nacht zum Montag einen Autoeinbrecher festgenommen, der offenbar gerade in einen Citroen Jumper an der Schillerstraße in Zittau eingebrochen war. Ein Anwohner beobachtet den 18-jährigen Slowaken und meldete ihr den Vorfall. 

"Die Beamten erwischten den Mann wenige Meter vom Tatort entfernt mit einer Eisenstange in der Hand", berichtet die Polizei. Einen Gegenstand aus dem Fahrzeug hatte er ebenfalls bei sich. Der Tatverdächtige sitzt nun bis zur richterlichen Entscheidung in einer Zelle im Polizeirevier Zittau-Oberland. Der örtliche Kriminaldienst übernahm indes die Ermittlungen wegen des Verdachts des Diebstahls im besonders schweren Fall.

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Das beschmierte Andreaskreuz.
Das beschmierte Andreaskreuz. © Bundespolizei

In Eibau hat ein unbekannter Täter am Bahnübergang in der Bahnhofstraße ein Andreaskreuz und ein Hinweisschild der Deutschen Bahn mit mehreren Zahlenfolgen beschmiert. "Der Täter nutzte einen schwarzen Faserschreiber und sorgte durch sein Handeln für Reinigungskosten in noch unbekannter Höhe", so die Bundespolizei, die den Schaden am Freitagvormittag dokumentierte und ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung einleitete.

Weiterführende Artikel

Gestohlenes Motorrad taucht wieder auf

Gestohlenes Motorrad taucht wieder auf

Nur eine halbe Stunde nachdem ein Löbauer den Diebstahl bemerkte hatte, war es bereits wiedergefunden. Auch andernorts scheiterten Fahrzeugdiebe.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau