merken
PLUS Zittau

127.000 Euro Schaden nach Autodiebstahl

Unbekannte haben von einem Autohaus in Pethau vier neue Hyundai gestohlen. In Zittau drangen sie erneut in Gartenlauben ein, in Görlitz in eine Werkstatt.

Symbolbild
Symbolbild © Axel Heimken/dpa

Bei einem Diebstahl im Autohaus Hensel an der Hörnitzer Straße im Zittauer Ortsteil Pethau haben Unbekannte einen Schaden von 127.000 Euro hinterlassen.

Irgendwann zwischen Freitagabend und Montag früh muss die Tat passiert sein. Demnach waren die Diebe auf das Firmengelände gelangt. Von diesem entwendeten sie vier Hyundai in den Farben grau, grün, blau und rot. Davon haben zwei einen Elektro-, zwei einen Kraftstoffantrieb. "Mit Zulassungen von 2020 und 2021", berichtet Polizeisprecherin Anja Leuschner. Sachschaden entstand keiner. Die Chefin vom Autohaus bestätigt den Vorfall, will sich aber nicht weiter dazu äußern.

Anzeige
Die Ernährung der Zukunft
Die Ernährung der Zukunft

In der neuen Veranstaltungsreihe von SLUB und Konrad-Adenauer-Stiftung steht am 22. April 2021 die Zukunft der Ernährung im Fokus. Diskutieren Sie mit!

Darüber hinaus haben Unbekannte in der Nacht vom Sonntag zum Montag in einer Kleingartenanlage an der Brückenstraße in Zittau acht Lauben aufgebrochen. "Bereitgelegte Gegenstände wie Staubsauger, Elektrokabel und Kabeltrommeln konnten im Umfeld gefunden werden", teilt Anja Leuschner mit. Dennoch hinterließen die Einbrecher einen Sachschaden von 2.000 Euro. Erst am Wochenende drangen Unbekannte in sechs Lauben an der Friedensstraße in Zittau ein - und stellten Diebesgut bereit.

Werkzeuge entwendet

In Görlitz drangen Diebe zwischen Freitag und Sonntag in ein unbewohntes Mehrfamilienhaus an der Emmrichstraße ein. Von diesem gelangten sie in eine nebenan liegende Werkstatt. Aus der entwendeten die Täter eine Bohrmaschine, Baulampe, Heckenschere und Ketten-, Tauch- und Stichsäge. Aus einem Auto nahmen sie zudem eine Autobatterie mit. Der Stehlschaden beläuft sich auf 2.600 Euro, der Sachschaden auf 2.000 Euro.

In der Nacht zum Montag verschafften sich Diebe gewaltsam Zugang zu einem Einkaufsmarkt in Ebersbach. Die Täter stahlen drei Freischneider im Wert von 500 Euro. Zudem verursachten sie Sachschaden von 2.500 Euro.

An der Kleinen Seite in Schlegel haben in der Nacht vom Sonntag zum Montag vier Mülltonnen gebrannt. "Das Feuer beschädigte auch eine Hecke und einen Schuppen leicht", informiert die Polizeisprecherin. Der Sachschaden ist unbekannt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

An der grünen Grenze in Hartau fehlt das Hoheitszeichen der Bundesrepublik.
An der grünen Grenze in Hartau fehlt das Hoheitszeichen der Bundesrepublik. © Bundespolizei

Und am grenzüberschreitenden Wanderweg in Hartau fehlt seit einigen Tagen das Hoheitszeichen der Bundesrepublik Deutschland. Beamte der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz entdeckten den leeren Pfosten am Sonnabendmittag. Die Beamten fanden keine Hinweise oder Spuren auf Tat und Täter. Die Bundespolizei ermittelt wegen Diebstahls sowie Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau