merken
PLUS Görlitz

Görlitz-Weinhübel: Zwei Kita-Einbrüche in einer Nacht

Unbekannte haben in beiden Fällen die Büros durchwühlt. In einem liegt der Sachschaden um ein Vielfaches höher als die Beute.

Symbolbild
Symbolbild © Frank Rumpenhorst/dpa

Gleich zwei Kitas haben Einbrecher in der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch in Görlitz-Weinhübel aufgesucht - und sind fündig geworden.

Im ersten Fall drangen sie gewaltsam in das Gebäude sowie das Büro ein, durchwühlten außerdem auch alle anderen Räume. Ihre Beute am Ende: 40 Euro. Demgegenüber steht ein Sachschaden von 2.000 Euro. Der zweite Fall ähnelt dem ersten. Nur konnten die Diebe dort eine Geldkassette mit mehreren Hundert Euro mitnehmen. Der Sachschaden beläuft sich auf 2.500 Euro. "Ein Zusammenhang zwischen den Taten wird geprüft", so Polizeisprecherin Anja Leuschner.

Berufsakademie Bautzen
Mit hoher Erfolgsquote studieren
Mit hoher Erfolgsquote studieren

Dual. Selbstbestimmt. Chancengerecht. Nachhaltig. Zukunftssicher. Die BA Bautzen bietet optimale Studienbedingungen mit starker Praxisorientierung. Informieren Sie sich hier über das vielfältige Studienangebot.

Darüber hinaus haben Unbekannte in derselben Nacht auf der Leipziger Straße von einem dort geparkten Alfa Romeo den sogenannten Annäherungsradarsensor ausgebaut und entwendet. Der Stehlschaden beläuft sich auf 1.500 Euro, Sachschaden entstand keiner.

Mehr zum Thema Görlitz