merken
Görlitz

Kupferdiebe in Görlitz erwischt

Die Polizei ist in der Bahnhofstraße zwei Männern auf die Schliche gekommen - dank Zeugenhinweis. Einen Einbruch gab's auch in Niesky.

Symbolbild
Symbolbild © Peter Endig/dpa

Dank eines aufmerksamen Bürgers sind am Sonntagmorgen an der Bahnhofstraße in Görlitz Polizisten zwei Kupferdieben auf die Schliche gekommen. Ein 29-jähriger Pole und sein vier Jahre jüngerer deutscher Komplize verschafften sich gewaltsam Zugang zu einem leerstehenden Wohnhaus in Görlitz und entwendeten daraus Kupferrohre. Die Beamten konnten schließlich die beiden samt der etwa drei Kilogramm schweren Beute stellen, berichtet die Polizei.

In der Nacht zum Sonntag sind Unbekannte gewaltsam in die Räume eines Gewerbetreibenden an der Muskauer Straße in Niesky eingedrungen. Ob etwas fehlt, konnte der Inhaber laut Polizei im ersten Moment nicht sagen. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 1.000 Euro beziffert.

Klinik Bavaria Kreischa
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Einer Streife der Autobahnpolizei fiel am späten Sonntagabend im Tunnel Königshainer Berge in Richtung Görlitz ein Kleintransporter mit abgelaufenen französischen Kennzeichen auf. Auf dem nächsten Parkplatz Wiesaer Forst kontrollierte sie den 53-jährigen Litauer. "Tatsächlich wurde das Fahrzeug bereits im Oktober in Frankreich abgemeldet", so die Polizei. Somit war es nicht mehr zugelassen. Es folgte eine Anzeige und die Untersagung der Weiterfahrt. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz