merken
Pirna

Fahrschülerin beim Ausparken angefahren

Eine 32-Jährige wurde bei einem Unfall in Pirna verletzt. Es war nicht der einzige Verkehrsunfall in der Region.

An den drei Autos entstand ein Schaden von rund 7.500 Euro
An den drei Autos entstand ein Schaden von rund 7.500 Euro © Daniel Förster

Eine Frau wurde durch den Zusammenstoß mit einem Kleintransporter auf dem Pirnaer Sonnenstein leicht verletzt. Eine 17-jährige Fahrschülerin wollte nach ersten Erkenntnissen am Mittwochnachmittag aus einer Parklücke herausfahren. Dabei wurde der Audi von einem von links kommenden Fiat Kleintransporter erfasst und gegen einen parkenden Mitsubishi geschoben. Durch den Aufprall wurde der Airbag der Beifahrerin ausgelöst, wodurch die 32-Jährige leichte Verletzungen davontrug. An den drei Autos entstand ein Schaden von rund 7.500 Euro. (SZ) 

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht

Backshop ausgeraubt

Bannewitz. In Boderitz in der Straße An der Zschauke sind Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch in einen Backshop eingebrochen. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt in das Gebäude, indem sie eine Seitentür aufhebelten und durchsuchten anschließend die Geschäftsräume. Es wurden rund 100 Euro Wechselgeld gestohlen und ein Sachschaden von schätzungsweise 1.000 Euro hinterlassen. (SZ)

Autounfall mit fünfstelligem Sachschaden

Pirna. Im Ortsteil Copitz sind Mittwochabend zwei Autos zusammengestoßen. Ein 65-Jähriger wollte mit seinem Renault Scenic von der Walter-Richter-Straße nach links in die Pratzschwitzer Straße einbiegen. Dabei stieß er mit einem von links kommenden Volvo zusammen. Beide Fahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt. (SZ)

Falsche Angehörige – Achtung Betrug

Dreimal wurde gestern der Enkeltrick bei Rentnern angewandt - jedes Mal scheiterten die Betrüger. 

Pirna. Eine Anruferin gab sich bei einer 91-Jährigen als ihre Enkelin aus und wollte 30.000 Euro haben. Die Frau ließ sich nicht darauf ein und alarmierte die Polizei.

Dohna. 10.000 Euro forderte eine Unbekannte von einer 81-Jährigen, nachdem sie sich als Verwandte ausgab. Anstatt das Geld zu zahlen, wandte sich die Seniorin an die Polizei. 

Neustadt. In Langburkersdorf verlangte ein vermeintlicher Angehöriger 12.000 Euro von einer Frau mit der Begründung er wolle ein Haus kaufen. Auch die 67-Jährige durchschaute den Betrug und verständigte die Polizei. (SZ)

Zeugen nach einem Unfall mit Blechschaden gesucht

Freital. Die Fahrerin eines Skoda war auf der Dresdner Straße unterwegs, als sie kurz vor der Kreuzung zur Wilsdruffer Straße den Fahrstreifen wechseln wollte. Dabei fuhr die 82-Jährige an das Heck eines hellen Autos. Dieses entfernte sich daraufhin vom Unfallort. Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die Aussagen zu dem Unfall machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 03514832233 oder das Polizeirevier Freital Dippoldiswalde entgegen. (SZ)

Säge aus Lkw gestohlen

Neustadt. An der Straße An der Schimmings Höhe haben Unbekannte eine Steinsäge aus einem LKW gestohlen. Die Diebe entwendeten die Säge samt und Zubehör im Gesamtwert von 1.700 Euro, nachdem sie sich über das Seitenfenster auf der Beifahrerseite Zutritt verschafft haben. Der Sachschaden beträgt rund 250 Euro. (SZ)

Unfall beim Ausparken

Sebnitz. Der 71-Jährige Fahrer eines BMW 318 verursacht am Mittwochvormittag einen Unfall auf einem Parkplatz an der Schillerstraße. Als er versuchte auszuparken stieß er gegen einen geparkten Kia Picanto und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. (SZ)

Fahren ohne Führerschein und auf Drogen

Neustadt. Ein 38-Jähriger muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen des Fahrens unter dem Einfluss von Rauschmitteln verantworten. Der Mann flog auf, als er auf der Straße am Himmler von der Polizei kontrolliert wurde und diese feststellte, dass er keinen Führerschein besaß und zu allem Überfluss Amphetamine zu sich genommen hat. Er musste sein Fahrzeug stehen lassen und die Beamten zur Blutentnahme begleiten. (SZ)

Gestohlenes Auto wieder aufgetaucht. 

Wilsdruff. Unbekannte hatten in der Nacht zum Mittwoch einen Kia Sorento gestohlen. Noch bevor der Wagen als gestohlen gemeldet wurde, entdeckte eine Streife der Bundespolizei das Fahrzeug, das in Richtung der polnischen Grenze unterwegs war, und wollte es kontrollieren. Zunächst gelang es den Dieben zu fliehen, jedoch wurde das Fahrzeug gegen 5 Uhr morgens nahe der Grenze gefunden. Trotz dem Einsatz eines Fährtenhundes blieb die Suche nach dem Täter erfolglos. (SZ)

1 / 8

Mehr Nachrichten aus Pirna, Sebnitz, Freital und Dippoldiswalde lesen Sie hier.

Reppe & Partner Immobilien
Reppe & Partner Immobilien
Reppe & Partner Immobilien

Bietet Ihnen das komplette Rundum-sorglos-Paket für Ihr Immobilieneigentum.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna