merken
Zittau

Falsche Polizisten rufen bei Senioren an

Die Männer haben bei Betroffenen aus Zittau und Umgebung über Einbrüche in der Nachbarschaft berichtet. Ihr Ziel: Infos über die Vermögen.

Symbolbild
Symbolbild © Sebastian Gallnow/dpa

Am Montag haben Telefonbetrüger in acht Fällen bei überwiegend älteren Menschen in Zittau und Umgebung angerufen, um sich über ihr Vermögen und Wertgegenstände im Haus zu erkundigen. "An die Ersparnisse ihrer potenziellen Opfer kamen sie bislang nicht", teilt die Polizei mit.

Die Kriminellen gaben sich als Polizisten aus und berichteten von vermeintlichen Einbrüchen in der Nachbarschaft. Sie erzählten, dass rumänische Diebe gefasst worden seien. Die hätten einen Zettel mit Namen bei sich gehabt, darunter auch den der Angerufenen. "Diese sollten so offenbar eingeschüchtert werden und fürchten, das nächste Opfer zu werden", so die Polizei. Nun erkundigten sich die Betrüger nach Vermögen, Bargeld und Wertgegenständen im Haus der Senioren. In keinem der Fälle kam es bislang zu Geldforderungen oder einem Vermögenschaden.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und rät zu höchster Wachsamkeit. So sollten am Telefon keine Auskünfte über Ersparnisse und Wertgegenstände gegeben werden. "Anrufe vermeintlicher Polizisten sollten immer stutzig machen, wenn es um Geldangelegenheiten geht", meint die Polizei. Sie rät, mit Angehörigen und Nachbarn über solche Vorfälle zu sprechen, das Umfeld über die Masche zu informieren - und sich an das Revier zu wenden. (SZ)

Mehr zum Thema Zittau