Pirna
Merken

Fehlender Sicherheitsabstand: Autofahrer drängt Elfjährige von der Straße ab

In Klingenberg stürzte eine Radfahrerin weil sie zu eng überholt wurde. Außerdem wurden in Heidenau mehrere Beile gestohlen. Der Polizeibericht.

Von Erik Geipel
 1 Min.
Teilen
Folgen
Zu wenig Abstand: Ein Autofahrer überholte eine Elfjährige zu nah, weshalb die Radlerin stürzte. Der Fahrer fuhr weiter, die Polizei sucht Zeugen.
Zu wenig Abstand: Ein Autofahrer überholte eine Elfjährige zu nah, weshalb die Radlerin stürzte. Der Fahrer fuhr weiter, die Polizei sucht Zeugen. © Claudia Hübschmann

Ein Unbekannter hat am Mittwochmorgen auf der Alten Freiberger Straße in Klingenberg eine elfjährige Radfahrerin abgedrängt und ist anschließend weitergefahren. Das Mädchen wurde leicht verletzt. Die Elfjährige war am rechten Fahrbahnrand zwischen Colmnitz und Klingenberg unterwegs, als sie von einem dunklen Pick-up ohne genügenden Seitenabstand überholt wurde. Die Radfahrerin stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Der Verursacher fuhr weiter ohne sich um das Mädchen zu kümmern. Stattdessen half ihr eine bislang ebenfalls unbekannte Frau aus einem blauen Auto.

  • Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Auto sowie dessen Fahrer machen können. Auch nach der unbekannten Ersthelferin wird gesucht. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer 03514832233 entgegen.

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht

Radfahrer bei Zusammenstoß mit Kind verletzt

Heidenau. Am Freitagvormittag ist ein 59-jähriger Radfahrer bei einen Verkehrsunfall auf der Geschwister-Scholl-Straße in Heidenau schwer verletzt worden. Als ein Elfjähriger die Straße mit einem Fahrrad überquerte kam es zum Zusammenstoß. Der 59-Jährige stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Das Kind blieb unverletzt. Angaben zum Sachschaden liegen bislang nicht vor. (SZ)

VW rollte gegen Toyota

Pirna. In der Nacht zu Donnerstag ist auf dem Robert-Klett-Ring in Pirna ein VW Touran gegen einen Toyota Auris gerollt. Der Touran stieß rückwärts gegen den geparkten Toyota und verursachte einen Sachschaden von rund 1.600 Euro. Offenbar hatte der Fahrer des VW diesen nicht genügend gesichert. (SZ)

Trickbetrüger scheitern an 59-Jährigen

Dippoldsiwalde. Unbekannte haben versucht einen Mann um sein Erspartes zu betrügen. Die Täter meldeten sich über einen Messengerdienst bei dem Dippoldiswalder und gaben sich als dessen Tochter aus, die ein neues Handy und eine neue Nummer hätte. Sie verlangten Geld, um eine Rechnung zu bezahlen. Der 59-Jährige erkundigte sich bei seiner tatsächlichen Tochter und erkannte so den Betrug. Er wandte sich an die Polizei. (SZ)

Autofahrer mit 1,3 Promille am Steuer erwischt

Freital. Beamte des Polizeireviers Freital-Dippoldiswalde haben einen alkoholisierten Autofahrer in Freital gestoppt. Die Beamten kontrollierten einen Toyota auf der Dresdner Straße. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von mehr als 1,3 Promille. Die Beamten stellten den Führerschein des Deutschen sicher und veranlassten eine Blutentnahme bei ihm. (SZ)

Heckscheibe eines Opels zerstört

Heidenau. Unbekannte haben am Donnerstag auf der Pirnaer Straße in Heidenau die Heckscheibe eines Opel Meriva zerstört. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. (SZ)

1 / 5

Beile in Heidenau gestohlen

Die Polizei ermittelt außerdem zu einem Vorfall aus Heidenau. Dort sind Unbekannte in den vergangenen Tagen in den Schuppen einer Kleingartenanlage an der Elbstraße in Heidenau eingebrochen. Die Täter begaben sich auf das umzäunte Grundstück und brachen den Schuppen sowie eine Garage auf. Neben mehreren Beilen entwendeten sie auch ein Verlängerungskabel. Der Wert des Diebesgutes wurde mit rund 400 Euro beziffert. Es entstand ein Sachschaden von rund 30 Euro. (SZ)