Löbau
Merken

"FCK COPS": Schmierereien an Bahnhöfen Eibau und Löbau

Unbekannte haben zahlreiche Graffiti hinterlassen. Die Bundespolizei vermutet Jugendliche dahinter.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Der Löbauer Bahnhof ist mal wieder Ziel von Graffiti-Schmierern gewesen.
Der Löbauer Bahnhof ist mal wieder Ziel von Graffiti-Schmierern gewesen. © Rafael Sampedro

Unbekannte Täter haben vermutlich in der Silvesternacht am Löbauer Bahnhof und am Bahnhaltepunkt Eibau zahlreiche Graffiti-Schmierereien hinterlassen. Das teilt die Bundespolizei mit, die am Dienstag und Mittwoch deshalb Ermittlungen wegen Sachbeschädigung einleitete.

Sie geht davon aus, dass Jugendliche den Jahreswechsel ausgelassen feierten und ihrem aus ihrer Sicht "künstlerischen Tatendrang" freien Lauf ließen. Unter den Schriftzügen finden sich ein Hakenkreuz und "FCK COPS". Zu finden sind die mit schwarzen, weißen und roten Faserschreibern hinterlassenen Schmierereien am Hauptgebäude, an der Infovitrine und dem Stationsschild in Eibau sowie in Löbau in der Gleisunterführung, am Fahrstuhl, zahlreichen Stahlträgern der Bahnsteige, an Pollern und an Müllbehältern. Der Schaden wird durch die anstehenden Reinigungskosten auf bis zu 1.000 Euro geschätzt. Beschädigungen durch Böller konnte die Bundespolizei dieses Mal nicht feststellen.