merken
Deutschland & Welt

Fatale Fahrt in den Innenhof

Weil sich der Fahrer eines Miet-Lkw grob verschätzt hat, wurde ein Wohnhaus stark beschädigt.

Ein Lastwagen einer Fahrzeugvermietung steckt in Hamburg in der Durchfahrt eines Mehrfamilienhauses fest.
Ein Lastwagen einer Fahrzeugvermietung steckt in Hamburg in der Durchfahrt eines Mehrfamilienhauses fest. © dpa/ Daniel Bockwoldt

Hamburg. Der Fahrer eines Miet-Lkws hat sich in Hamburg in eine viel zu kleine Durchfahrt gewagt und beim Rangieren ein Haus und den Laster schwer beschädigt.

Große Teile der Fassade brachen ab oder mussten gelöst werden, weil sie herunterzufallen drohten, wie die Polizei mitteilte. Es handelt sich um eine enge und niedrige Gasse, die durch ein Mehrfamilienhaus von der Straße zum Hinterhof führt.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Warum der Mann die Durchfahrt nehmen wollte, war zunächst unklar. Der 29-Jährige sei in der Gasse hängen geblieben, habe dann zurückgesetzt und dabei den Schaden angerichtet, so ein Polizeisprecher. Das Haus wurde abgesichert, die Wohnungen bleiben aber bewohnbar.

In einer Wohnung fanden Polizisten bei der Überprüfung zudem einige Hanfpflanzen. Darüber hatte zunächst die "Bild"-Zeitung berichtet. (dpa)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt