merken
PLUS Pirna

Hammerattacke auf Struppener Blitzer

Am Sonntag schlug ein Mann auf die Messanlage ein. Nicht nur deswegen ermittelt die Polizei gegen ihn.

Hat schon mehrere Attacken erlebt: Der mobile Blitzer, der bereits Ende März in Struppen im Einsatz war.
Hat schon mehrere Attacken erlebt: Der mobile Blitzer, der bereits Ende März in Struppen im Einsatz war. © Archivfoto: Marko Förster

Erneut gibt es einen Anschlag auf eine Tempo-Überwachungsanlage im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Wie die Polizei mitteilt, steht ein 54-jähriger Deutscher im Verdacht, am Sonntagmittag den Blitzer an der B172 mit einem Hammer beschädigt zu haben.

Die Höhe des Sachschadens gibt das Landratsamt in Pirna mit 2.000 Euro an. Die Polizei sprach zuvor von 250 Euro. Ersten Ermittlungen zufolge handelt es sich um denselben Täter, der in Dresden den Goldenen Reiter beschädigt hat. Dort hatten ebenfalls am Sonntag Passanten beobachtet, wie ein Mann mit einem Winkelschleifer und einem Hammer am berühmten Reiterstandbild hantierte.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Sie alarmierten die Polizei und kurze Zeit später griffen Beamte den Verdächtigen in der Nähe auf. Augenscheinlich hatte er versucht, einen Huf des goldenen Pferdes abzutrennen. Es entstand ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Weiterführende Artikel

In Struppen wird wieder geblitzt

In Struppen wird wieder geblitzt

Bei einem Unfall im Oktober letzten Jahres wurde die stationäre Radarfalle zerstört. Jetzt gibt es Ersatz - auf Zeit.

Bei dem Blitzer in Struppen handelt es sich um jene Anlage, die wie ein abgestellter Anhänger aussieht, und schon an mehreren Orten im Landkreis im Einsatz war. Das hat das Landratsamt bestätigt. Zuletzt wurde das Gerät am 11. Mai in Struppen aufgestellt. Bisher wurde es mehrfach beschädigt, meistens sprühten Unbekannte Farbe darauf. Derzeit prüft das Landratsamt, die alte stationäre Messanlage in Struppen aufzustellen, die im vergangenen Oktober von einem Auto umgefahren wurde. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna