Deutschland & Welt
Merken

Streit um Mietwohnung: Zwei Menschen im Saarland getötet

Ein Paar will im saarländischen Ottweiler in eine Wohnung ziehen. Als die Vermieter kommen, um ihnen zu sagen, dass aus ihrer Bewerbung doch nichts wird, eskaliert es. Zwei Menschen sterben.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Im Streit um eine Mietwohnung sind am Freitag im saarländischen Ottweiler zwei Menschen getötet und ein Mann verletzt worden.
Im Streit um eine Mietwohnung sind am Freitag im saarländischen Ottweiler zwei Menschen getötet und ein Mann verletzt worden. © BeckerBredel

Ottweiler. Im Streit um eine Mietwohnung sind am Freitag im saarländischen Ottweiler zwei Menschen getötet und ein Mann verletzt worden. Die potenziellen Vermieter der Wohnung, ein 79 Jahre alter Mann und seine ein Jahr jüngere Frau, seien am Nachmittag zu einem Pärchen gefahren, das umziehen wollte.

Nach Angaben der Polizei wollten sie dem 51 Jahre alten Mann und seiner 59 Jahre alten Lebensgefährtin mitteilen, dass aus ihrer Bewerbung doch nichts werde. Der 51-Jährige habe daraufhin eine Waffe gezogen und die 78-Jährige erschossen.

Bei einem anschließendem Streit mit dem 79-Jährigen zog er erneut die Waffe, drückte ab und verletzte ihn. Anschließend erschoss sich der 51-Jährige in der eigenen Wohnung selber. Die Partnerin des Schützen werde derzeit betreut. (dpa)

Anzeige
Kulinarischer Höhenflug im Riesenrad beim „Frühstück über Dresden“
Kulinarischer Höhenflug im Riesenrad beim „Frühstück über Dresden“

Alle Dresdner und Besucher der Stadt aufgepasst: Auch im Sommer 2022 spendet das „Wheel of Vision“ Euch einen atemberaubenden Blick über die gesamte Stadt! Hier gibt es alle Infos.