merken
Zittau

"Judenstern" an Kirchenmauer geschmiert

Unbekannte haben auf dem Grundstück an der Frauenstraße in Zittau Schäden hinterlassen. Nun ermittelt der Staatsschutz.

Symbolbild
Symbolbild © Patrick Pleul/dpa

Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch die Mauer um das Kirchengrundstück an der Frauenstraße in Zittau besprüht. In einer Größe von etwa 60 mal 90 Zentimetern hinterließen die Sprayer einen "schwarzen Judenstern, darunter zwei Flammen in Lila und Rot", teilt die Polizei mit. Zudem drückten die Unbekannten ein etwa 1,20 Meter langes Fallrohr an einem Vereinsgebäude ein. Der Schaden belief sich auf rund 125 Euro. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (SZ)

Zoo Dresden
Tierisch was erleben
Tierisch was erleben

Welche spannenden Neuigkeiten gibt es bei Pinguin, Elefant und Co.? Wer wird Tier des Monats? Hier können Sie abstimmen und erfahren mehr über die tierischen Bewohner des Zoo Dresden.

Mehr zum Thema Zittau