merken
PLUS Görlitz

13-Jähriger schmeißt Böller aus Wohnung

Die Polizei versiegelten das Zimmer des Jungen aus Görlitz. Zudem nahm sie einen Ladendieb fest. In Reichenbach stoppten die Beamten einen betrunkenen Fahrer.

Symbolbild
Symbolbild © Tobias Kleinschmidt/dpa

Ein 13-Jähriger hat am Montagabend am Demianiplatz in Görlitz mit Böllern hantiert. Während die Uniformierten die Corona-Proteste am Postplatz begleiteten, hörten sie Feuerwerkskörper knallen. "Offenbar wurden diese aus einer Wohnung geworfen", teilt die Polizei mit. Darin stellten die Beamten einen 13-Jährigen fest, der mit Böllern experimentierte. Auf dem Boden seines Zimmers fanden sie neben diversen Böllern einen Haufen Schwarzpulver. Die Polizisten versiegelten das Zimmer.

Am Dienstag untersuchte ein Sachverständiger für Sprengstoff die Pyrotechnik in der Wohnung. Er stellte insgesamt knapp 80, teilweise verbotene und erlaubnispflichtige Böller und 30 Gramm Schwarzpulver sicher. Die Beamten schrieben zwei Strafanzeigen und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

An der Scultetusstraße in Görlitz haben am Montagabend Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes einen Ladendieb auf frischer Tat ertappt. Der 25-Jährige versuchte mit drei Parfumflaschen im Wert von rund 60 Euro die Kasse zu passieren, ohne zu bezahlen. Als die Polizei den Deutschen vor Ort überprüfte, stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl zur Sicherungshaft vorlag. Die Beamten nahmen ihn vorläufig fest. Ein Richter wird im Laufe des Dienstages über die weiteren Konsequenzen entscheiden.

Am Oberen Weg in Reichenbach haben am Montagabend während ihrer Streife Beamte des Görlitzer Reviers einen Dacia gestoppt. Die Polizisten nahmen in der Atemluft des 38-jährigen Fahrers Alkoholgeruch wahr. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,3 Promille. Daraufhin stellten die Beamten den Führerschein sowie den Autoschlüssel des Deutschen sicher. Der Mann musste zudem eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Er erhielt eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr.

Bereits am 6. Dezember, gegen 0.40 Uhr, haben Unbekannte auf der Jauernicker Straße in Görlitz die Spiegel mehrerer Autos abgetreten oder diese anderweitig beschädigt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen dieser Vorfälle. Wer etwas gesehen hat, soll sich unter 03581 6500 melden. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz