merken
Zittau

Polizist erwischt Jungen beim Böllern

Der Zwölfjährige hat einiges bei sich getragen, als der Mann ihn in Großschönau kontrollierte. Ein Verstoß gegen Corona-Auflagen gab's in Oybin.

Symbolbild
Symbolbild © Tobias Kleinschmidt/dpa

Der Bürgerpolizist hat am Dienstagmorgen in Großschönau einen Zwölfjährigen beim Böllern erwischt. "Bei der Kontrolle kam zu Tage, dass der Bursche weitere Böller und eine Rakete aus tschechischer Produktion ohne Prüfzeichen sowie eine E-Shisha und eine Flasche Liquid bei sich trug", teilt die Polizei mit. Er stellte alle Gegenstände sicher und informierte seine Erziehungsberechtigten. Der Kriminaldienst ermittelt wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

Zittauer Polizisten kontrollierten am frühen Mittwochmorgen einen mit zwei Personen besetzten Audi an der Jonsdorfer Straße in Oybin. Der 21- und der 23-Jährige hielten sich laut Polizei offenbar ohne triftigen Grund außerhalb der Wohnung auf und erhielten eine entsprechende Anzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen die Corona-Schutzverordnung. Am Dienstag stellten die Beamten im Revier Zittau-Oberland deswegen 15 Ordnungswidrigkeiten fest. (SZ)

Stars im Strampler aus Löbau
Stars im Strampler aus Löbau

So klein und doch das große Glück: Wir zeigen die jüngsten Einwohner der Region Löbau-Zittau und die Frischgeborenen, die Verwandtschaft in der Oberlausitz haben.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau