merken
Zittau

Polizei stoppt ausländische Straftäter

Die Beamten haben auf der B178 bei Oberseifersdorf einen Transporter mit Rumänen angehalten. Gegen fünf der acht laufen elf Ermittlungsverfahren.

Symbolbild
Symbolbild © Carsten Rehder/dpa

Die Bundespolizei hat am Montag auf der B178 bei Oberseifersdorf um 22.40 Uhr einen britischen Kleintransporter mit acht Rumänen gestoppt, wovon fünf bereits straffällig geworden sind. Die Frauen, Männer und Kinder im Alter zwischen 1 und 39 Jahren waren aus Polen kommend eingereist und auf dem Weg nach Niedersachsen.

Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass vier Männer und die eine Frau im Rahmen von elf laufenden Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl, Betrug, Urkundenfälschung und diverser Umweltstraftaten von mehreren deutschen Gerichten und Staatsanwaltschaften gesucht werden, teilt die Bundespolizei mit. Ein 28-jähriger Rumäne gar per Haftbefehl. Er musste eine Restgeldstrafe wegen Diebstahl inklusive Gebühren in Höhe von 881 Euro zahlen. (SZ)

Technische Universität Dresden
TU Dresden News
TU Dresden News

Was passiert an der Exzellenzuniversität TU Dresden? Aktuelle News und Informationen finden Sie in unserer Unternehmenswelt.

Mehr zum Thema Zittau