merken
PLUS Zittau

Autofahrer gibt zehn Straftaten zu

Die Polizei hat auf der B96 in Oderwitz einen Tschechen erwischt, der nicht nur unter Drogen stand. Weitere Vorfälle gab's in Mittelherwigsdorf und Hainewalde.

Symbolbild
Symbolbild © SZ

Ins Gefängnis eingezogen ist noch am Freitag ein 35-jähriger Tscheche, nachdem ihn am Morgen die Polizei auf der B96 in Oderwitz ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen stehend erwischt.

Anzeige
Jetzt Traumküche planen per Click & Meet
Jetzt Traumküche planen per Click & Meet

Eine neue Küche im Frühling? Kein Problem! Termin vereinbaren, vorbeikommen und Küchenträume wahr werden lassen.

Kräfte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Lausche führten eine Vernehmung durch. "Dabei konfrontierten sie ihn mit zahlreichen Einbruchsdelikten, für die er möglicherweise verantwortlich war", teilt die Polizei mit. Der Mann gab die Beteiligung an insgesamt zehn Straftaten zu. Darunter ein Ladendiebstahl. "Hier nahm er offenbar mehrere Parfümflaschen an sich", so die Polizei.

Zu der Liste der Straftaten zählten außerdem ein verbotenes Kraftfahrzeugrennen, Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauch, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen sowie mehrere weitere Diebstähle und Einbrüche. "Eines seiner Ziele war eine Gärtnerei in Zittau", teilt die Polizei mit. Auch ein Fahrrad in Bautzen verschwand. Zuletzt erbeutete der Beschuldigte einen Audi in Neugersdorf. Ein Richter ordnete am Freitag die Untersuchungshaft für den Intensivtäter an. Beamte brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt.

Fußgänger fast überfahren

Ein Skoda-Fahrer hat am Sonntagabend in Mittelherwigsdorf versucht, vor der Polizei zu flüchten. Dabei kam der blaue Fabia gegen 22.10 Uhr zwei Fußgängern gefährlich nahe, die gerade mit ihrem Hund im Bereich Oberdorfstraße spazierten. "Offenbar konnten die beiden einen Unfall nur durch einen Sprung zur Seite verhindern", berichtet die Polizei und sucht nun nach den Fußgängern und weiteren Zeugen, die sich an das Revier in Zittau unter 03583 620 wenden sollen.

Eine Streife hat dann noch am frühen Montagmorgen einen Fiat-Fahrer auf der Talstraße in Hainewalde gestoppt. Der 44-Jährige besaß ebenfalls keinen Führerschein. Zudem schlug ein Drogentest bei dem Tschechen auf die Einnahme von Amphetaminen an. Im Rucksack des 31-jährigen Beifahrers fanden die Beamten zudem eine Tüte mit Cannabis. Die Polizisten stellten diese sicher und erstatteten Anzeige gegen ihn wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Auch der Fahrer erhielt Anzeigen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss von Drogen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau