Dresden
Merken

Mann ruft rechte Parolen in der Dresdner Neustadt

Ein 49-Jähriger fällt mit antisemitischen und rassistischen Äußerungen auf. Die Polizei musste eingreifen.

 0 Min.
Teilen
Folgen
Die Polizei musste in der Dresdner Neustadt einschreiten, weil ein Mann rechte Parolen gerufen hat.
Die Polizei musste in der Dresdner Neustadt einschreiten, weil ein Mann rechte Parolen gerufen hat. © Symbolfoto: Rene Meinig

Dresden. Am Donnerstagabend hat die Polizei einen Mann gestellt, der in der Neustadt rechte Parolen gerufen hat. Die Beamten entdeckten den 49-Jährigen auf der Kreuzung Louisenstraße/Rothenburger Straße/Görlitzer Straße. Dort gab er antisemitische und rassistische Parolen von sich. Die Polizei beendete sein Treiben und nahm die Identität des Mannes auf. (SZ/csp)