merken
Zittau

Frisiertes Moped: Vater muss Sohn holen

Weil der Blitzer auf der B96 in Mittelherwigsdorf auslöste, geriet der 15-Jährige in eine Polizeikontrolle. Dabei kam einiges heraus.

Der offene Luftfilter des Mopeds.
Der offene Luftfilter des Mopeds. © Bundespolizei

Polizisten haben am Freitagnachmittag einen 15-Jährigen mit seinem Moped an der B96 in Mittelherwigsdorf gestoppt, wobei sie einige Straftaten feststellten.

Anzeige
Azubis gesucht!
Azubis gesucht!

Durchstarten mit OBI. Lege mit uns den Grundstein für deine Karriere und starte deine Ausbildung in unserem Team in Ebersbach oder Bautzen.

Der Jugendliche geriet in die Kontrolle, weil der Blitzer zuvor auslöste. Zur Simson S51 konnte er den Beamten aber keinerlei Dokumente aushändigen. Zudem besitzt der 15-Jährige keinen Führerschein. Das Moped war nicht versichert und verfügte über keine Betriebserlaubnis. "Der Fahrzeugrahmen hatte keine Rahmennummer und das Typenschild wurde nachträglich angebracht", berichtet die Bundespolizei.

Außerdem gab's einige Umbauten. Zudem könnte unter anderem durch den offenen Luftfilter eine Leistungssteigerung vorliegen. "Näheres wird eine polizeiliche Untersuchung ergeben." Die Geschwindigkeitsmessanlage löste zwar aus, der Wert lag aber noch im Toleranzbereich.

Die Beamten stellten die Simson sicher. Der Vater musste seinen Sohn abholen. Das Polizeirevier Zittau ermittelt nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Fahren ohne Pflichtversicherung und Erlöschen der Betriebserlaubnis. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau