merken
Zittau

Diebes-Trio stiehlt Motorräder - und bedroht Besitzer

Drei Kriminelle haben in Olbersdorf mit einem Transporter zweimal zugeschlagen. Schließlich mussten sie eine Maschine zurücklassen.

Symbolbild
Symbolbild © Peter Steffen/dpa

Diebe haben am Dienstagnachmittag und in der Nacht zum Mittwoch an der August-Bebel-Straße in Olbersdorf zwei Motorräder gestohlen. Das teilt die Polizei mit.

Am Nachmittag lud das bislang unbekannte Trio eine blaue Suzuki in einen weißen Citroen-Transporter mit polnischen Kennzeichen. Ein Zeuge beobachtete, wie das Motorrad binnen Sekunden in dem Fahrzeug verschwand. Daraufhin wählte er den Notruf. Der Stehlschaden betrug rund 6.900 Euro.

Anzeige
Kommen Sie ins Team der WOGENO
Kommen Sie ins Team der WOGENO

Die WOGENO Wohnungsgenossenschaft Zittau eG bietet für engagierte Bewerber ein attraktives und verlässliches Arbeitsumfeld.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland sowie Zittau und Umland

In der Nacht schlugen laut Polizei vermutlich dieselben Personen dann erneut zu. Etliche Häuser weiter hoben sie eine weiße Honda in den weißen Transporter, ließen die Laderaumtür offen und fuhren hastig davon. Der Besitzer bemerkte dies jedoch und verfolgte die Täter bis nach Zittau. An der Kreuzung Schrammstraße/Friedensstraße fiel das Motorrad aus dem Laderaum, die Unbekannten fuhren weiter in Richtung Polen.

Der Besitzer brach die Verfolgung ab und kümmerte sich um die Maschine, als plötzlich der weiße Transporter zurückkehrte. "Das Trio stieg aus und bedrohte den Mann", berichtet die Polizei. In diesem Moment fuhr eine Streife des Reviers Zittau-Oberland vorbei, woraufhin die drei in den Transporter sprangen und in Richtung Polen flüchteten.

Die Kriminalisten der Soko Argus übernahmen die weiteren Ermittlungen und suchen nun Zeugen: Wem verdächtige Personen oder der weiße Citroen-Transporter in der Nähe der August-Bebel-Straße in Olbersdorf aufgefallen ist, die Taten beobachtet hat, Angaben zum Verbleib des Motorrades oder sonstige Hinweise geben kann, soll sich unter 03581468100 sowie [email protected] melden. (SZ)

Mehr zum Thema Zittau