merken
PLUS Pirna

Pirnas Bahnhof wegen spielender Kinder gesperrt

Am vergangenen Freitag musste eine Gleissperrung ausgelöst werden. Vier Kinder hatten offenbar in den Gleisen gespielt.

© Symbolfoto: Rene Meinig

Wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte, musste am vergangenen Freitagabend die Gleisanlagen im Pirnaer Bahnhof gesperrt werden. Kurz vor 18 Uhr hatte eine Person mehrere Kinder beobachtet, die im Gleisbereich spielten und dies gemeldet. Aufgrund dessen wurde über die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn eine Gleissperrung für den Bahnhof Pirna ausgelöst, um drohende Gefahren für die Kinder, durch ein- und durchfahrende Züge abzuwehren.

Kurz darauf erreichte eine Streife der Landespolizei Sachsen den Bahnhof in Pirna und konnte dort die vier Kinder im Alter von 7, 8 und 10 Jahren ausfindig machen, die zuvor im Gleisbereich gespielt hatten.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Die Kinder wurden kurz darauf am Landespolizeirevier in Pirna an deren Sorgeberechtigte übergeben. Im Beisein der Eltern wurden Kinder und Eltern über die möglichen Gefahren bei unbefugtem Aufenthalt im Gleisbereich aufgeklärt. In diesem Zusammenhang warnt die Bundespolizei: Bahnanlagen sind keine Spielplätze. Der Aufenthalt im Gleisbereich ist lebensgefährlich. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen.

Mehr zum Thema Pirna